Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


das_mittelmeer:biogeographie:der_mann

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

das_mittelmeer:biogeographie:der_mann [2015/08/26 15:07]
jakob angelegt
das_mittelmeer:biogeographie:der_mann [2015/08/26 15:10] (aktuell)
jakob
Zeile 13: Zeile 13:
 Auch hundert Jahre nach Eröffnung des Kanals und ungeachtet seiner Verwicklung in den Bankrott der Panamakanal-Gesellschaft 1899 war Ferdinand de Lesseps in keiner Weise vergessen: Am 26. Juli 1956 benutzte Staatschef Gamal Auch hundert Jahre nach Eröffnung des Kanals und ungeachtet seiner Verwicklung in den Bankrott der Panamakanal-Gesellschaft 1899 war Ferdinand de Lesseps in keiner Weise vergessen: Am 26. Juli 1956 benutzte Staatschef Gamal
  
-Abdel Nasser in einer Geschichte machenden Ansprache den Namen dieser Personifikation des europäischen Imperialismus,​ um den Beginn des militärischen Eingreifens Ägyptens und damit die Verstaatlichung des Suezkanals anzuzeigen. Schließlich wurde das 1896 anstelle von Miss Liberty aufgestellte Standbild Lesseps’ in Port Said von aufgebrachten Nationalisten gestürzt, der Sockel blieb jedoch stehen, und die Statue selbst ruht heute in den Docks von Port Fuad. Ungeachtet dessen empfängt die ägyptische Regierung nach wie vor hohe Staatsgäste in der ehemaligen Villa des Kanalerbauers in Ismailia und hat dort auch ein kleines Museum eingerichtet,​ in dem Funde aus der Zeit der Bauarbeiten zu sehen sind. Die vorderhand jüngste Ehre wurde Ferdinand de Lesseps durch Francis Dov Por zuteil, der die Einwanderung aus dem Roten Meer „Lessepsian ​Migration“ nannte.+Abdel Nasser in einer Geschichte machenden Ansprache den Namen dieser Personifikation des europäischen Imperialismus,​ um den Beginn des militärischen Eingreifens Ägyptens und damit die Verstaatlichung des Suezkanals anzuzeigen. Schließlich wurde das 1896 anstelle von Miss Liberty aufgestellte Standbild Lesseps’ in Port Said von aufgebrachten Nationalisten gestürzt, der Sockel blieb jedoch stehen, und die Statue selbst ruht heute in den Docks von Port Fuad. Ungeachtet dessen empfängt die ägyptische Regierung nach wie vor hohe Staatsgäste in der ehemaligen Villa des Kanalerbauers in Ismailia und hat dort auch ein kleines Museum eingerichtet,​ in dem Funde aus der Zeit der Bauarbeiten zu sehen sind. Die vorderhand jüngste Ehre wurde Ferdinand de Lesseps durch Francis Dov Por zuteil, der die Einwanderung aus dem Roten Meer „Lessepssche ​Migration“ nannte.
das_mittelmeer/biogeographie/der_mann.txt · Zuletzt geändert: 2015/08/26 15:10 von jakob