Fotobericht mare-mundi West-Papua Expedition 2011

meer wissen erleben: Vorfreude ist die größte Freude, Ankündigungen, Erlebnisse und Beobachtungen von Reisen mit anderen teilen …

Moderator:A-Team

Benutzeravatar
Dr. Robert Hofrichter
Geschäftsführer
Geschäftsführer
Beiträge:5614
Registriert:08 Sep 2006 13:44
Kontaktdaten:
Fotobericht mare-mundi West-Papua Expedition 2011

Beitrag von Dr. Robert Hofrichter » 08 Jan 2011 02:59

Fotobericht mare-mundi West-Papua Expedition 2011

Hier werden wir bei jeder passenden Gelegenheit von der Reise berichten. Vorerst haben wir noch Internet ...

Heute: Ankunft in Singapur. Luftffeuchtigkeit 95% ... Temperatur 28 ° C ... 8)

Bild

Bild

Bild

Bild
Die ... Begeisterung, die wir beim Betrachten der Natur empfinden, ist eine Erinnerung an die Zeit, da wir Tiere, Bäume, Blumen und Erde waren ... das Wissen um unser Einssein mit allem, was die Zeit vor uns verborgen hält. Leo N. Tolstoi

Benutzeravatar
Dr. Robert Hofrichter
Geschäftsführer
Geschäftsführer
Beiträge:5614
Registriert:08 Sep 2006 13:44
Kontaktdaten:

Re: Fotobericht mare-mundi West-Papua Expedition 2011

Beitrag von Dr. Robert Hofrichter » 10 Jan 2011 13:28

Wir sind gut in Sorong angekommen.v 8) Es ist unwahrscheinlich heiß ... Nach Singapur war bereits Jakarta ein Kulturschock, Sorong kann man da gar nicht mehr richtig einordnen ...
Die ... Begeisterung, die wir beim Betrachten der Natur empfinden, ist eine Erinnerung an die Zeit, da wir Tiere, Bäume, Blumen und Erde waren ... das Wissen um unser Einssein mit allem, was die Zeit vor uns verborgen hält. Leo N. Tolstoi

Matthias
Profi
Profi
Beiträge:201
Registriert:14 Okt 2009 14:27
Wohnort:Schwabsoien

Re: Fotobericht mare-mundi West-Papua Expedition 2011

Beitrag von Matthias » 10 Jan 2011 14:55

Hallo Maruschka, Gerri und Robert,

viele liebe Grüße aus good old Germany von Renate und Matthias.

Hier die aktuellen Satellitenbilder, und die sehen gut aus, da habt ihr das richtige Wetter erwischt. Wir warten gespannt auf Deine Bilder, wobei ich denke, dass auf dem Boot für mehrere Wochen erst mal Funkstille herrschen wird. Wir sind im Gedanken bei Euch und wir wünschen eine Ereignisreiche (Positiv) Zeit.

Renate und Matthias und speziell Tiger für Gerri:-)

Bild
Unter allen Lebensweisen ist das Jagdleben ohne Zweifel der gesitteten Verfassung am meisten zuwider; das Noachische Blutverbot scheint uranfänglich nichts anderes als das Verbot des Jägerlebens gewesen zu sein.

Kant, Immanuel

Benutzeravatar
amatpress
Profi
Profi
Beiträge:95
Registriert:29 Mai 2008 19:25

Re: Fotobericht mare-mundi West-Papua Expedition 2011

Beitrag von amatpress » 10 Jan 2011 16:45

Ich freue mich ebenfalls, dass ihr die lange Reise hinter euch habt - auch von mir GOOD LUCK auf der Amira :lol: - vielleicht wird die Hitze auf dem Wasser etwas erträglicher sein

Schöne Zeit wünscht
Reni :wink:

Benutzeravatar
ClaudiaBryozoa
Profi
Profi
Beiträge:1381
Registriert:21 Mär 2007 15:55
Wohnort:Kufstein; Wien; Maldives

Re: Fotobericht mare-mundi West-Papua Expedition 2011

Beitrag von ClaudiaBryozoa » 10 Jan 2011 23:36

hallo ihr,

ich werde morgen zu euch stoßen und bin im Membaran Hotel eingebucht - ich werd dann einfach mal zu euch ins Meridien schauen, ob ihr da seid :D freut mich auf jeden Fall zu sehen, dass es Internet gibt in Sorong, nachdem mein Schatz unseren jetzigen Skype-Termin offensichtlich unbeabsichtigt eingeschlafen verbringt :lol:

Ich werde heute die Lembeh Strait verlassen. Es war zwar überhaupt nicht die Saison für Lembeh, aber ich habe doch das eine oder andere hübsche Tier gesehen :) hier ein kleiner fotografisher Auszug:


Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

hungriger Polychät...

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


liebe Grüße aus Lembeh und bis bald!

ClaudiaBryozoa
Briefly, learning, one with nature. Memories swim ever gently. - Peter Sale

No sharks swim backwards. - Douglas Seifert

Benutzeravatar
ClaudiaBryozoa
Profi
Profi
Beiträge:1381
Registriert:21 Mär 2007 15:55
Wohnort:Kufstein; Wien; Maldives

Re: Fotobericht mare-mundi West-Papua Expedition 2011

Beitrag von ClaudiaBryozoa » 11 Jan 2011 06:17

Briefly, learning, one with nature. Memories swim ever gently. - Peter Sale

No sharks swim backwards. - Douglas Seifert

Benutzeravatar
RogerT
Profi
Profi
Beiträge:304
Registriert:18 Nov 2008 12:41
Wohnort:Bremen
Kontaktdaten:

Re: Fotobericht mare-mundi West-Papua Expedition 2011

Beitrag von RogerT » 11 Jan 2011 08:20

Hai Claudia,

SUPER Bilder

Gruss
Roger
Ein paar Reiseberichte und Bilder über und auch unter Wasser: http://www.toebert.de

Benutzeravatar
Caro
Profi
Profi
Beiträge:1502
Registriert:16 Mär 2007 16:17
Wohnort:München

Re: Fotobericht mare-mundi West-Papua Expedition 2011

Beitrag von Caro » 11 Jan 2011 18:24

Liebe Grüße in den fernöstlichen Backofen und Euch allen die besten Wünsche und gute Gedanken für ein gutes Gelingen der Expedition !!!! :D

Liebe Claudia !
Waaaahnsinnsbilder ! :shock: Ganz viel Dank dafür :D
:oops: Ich habe noch nie so einen "Zebra-Oktopus" gesehen !!!!! :o Magst Du bitte, wenn Du mal Zeit hast, darauf eingehen, was für ein "Purche" das ist ?!?

Herzlichst
Caro
"Auch wenn es gelänge, die Tiere vor uns zu schützen, hätten wir nichts erreicht. Erst wenn es uns gelingt, die Tiere nicht mehr schützen zu müssen, sind wir am Ziel. Dann haben wir etwas verändert: UNS !" Zitat von Michael Aufhauser

Benutzeravatar
ClaudiaBryozoa
Profi
Profi
Beiträge:1381
Registriert:21 Mär 2007 15:55
Wohnort:Kufstein; Wien; Maldives

Re: Fotobericht mare-mundi West-Papua Expedition 2011

Beitrag von ClaudiaBryozoa » 11 Jan 2011 23:45

liebe Caro! :)

von diesen gestreiften Octopussen gibt es vermutlich mehrere Arten, die bis vor kurzem auch noch nicht beschrieben waren (obwohl sie in der Tauchergemeinde schon eine Weile bekannt sind :) ). Anscheinend hat sich jetzt jemand erbarmt, und hat zwei Arten beschrieben (hab das hier in Lembeh nur in einer Zeitschrift gelesen). Derzeit unterscheidet man also zwei Arten, den Mimikry-Ocotopus (Thaumoctopus mimicus) und den Wunderpus (Wunderpus photogenicus ). Der Mimikry-Octopus hat ein eher verwaschenes Muster, das relativ variabel ist, während der Wunderpus ein sehr kontrastiertes Muster hat, und der soll auch kleinere Augen haben. Ich denke, ich hatte beides mal den Wunderpus, so von den Streifen und den Augen nach zu urteilen.

Beide Arten haben jedenfalls die erstaunliche Fähigkeit, giftige Tiere nachzuahmen, wenn sie in Bedrängnis sind, wie zum Beispiel Rotfeuerfische, giftige Plattfische und auch Stechrochen :D das ist irre spannend. Octis sind ja so intelligent... :D

EDIT: hier noch der Abstract einer hochinteressanten Studie von Hanlon et al. zum Nachahm-Verhalten dieser Octopoden:

Hanlon, R. T., Conroy, L., Forsythe, J. W. 2008. Mimicry and foraging behaviour of two tropical sand-flat octopus species off North Sulawesi, Indonesia. Biological Journal of the Linnean Society 93, 28-38.

http://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1 ... x/abstract

Mimicry and foraging behaviour of two tropical sand-flat octopus species off North Sulawesi, Indonesia
ROGER T. HANLON, LOU-ANNE CONROY, JOHN W. FORSYTHE

Keywords:
adaptive coloration;antipredator defense;camouflage;cephalopod;colour patterns;mimic octopus

Abstract
The so-called ‘mimic octopuses’ of tropical Indonesia are reputed to mimic up to 13 species of other local marine organisms. We tested for mimicry by allowing individuals of two species of octopus to habituate to divers, then observing and filming two species continuously as they foraged daily in the same open, featureless volcanic sand habitat. Mimicry of a local, abundant flounder occurred commonly during 5 days of natural foraging: nearly 500 episodes were analysed. Both octopus species mimicked the shape, swimming actions, speed, duration, and sometimes the coloration of swimming flounders. During flounder mimicry, octopuses were actively moving and conspicuous, whereas immediately before and after flounder mimicry, they were camouflaged and motionless (sitting or very slowly crawling). Furthermore, when motionless, octopuses assumed body patterns and postures that resembled small sponges, tube-worm tubes, or colonial tunicates, which were among the few objects in the open sand habitat. The key finding was that octopuses used flounder mimicry only when their movement would give away camouflage in this open habitat. In all cases, octopuses used mimicry as a primary defense. Several interactions with fishes and stomatopods were filmed and typical secondary defense behaviours, not mimicry, were used by the octopuses. Foraging occurred twice per day and two tactile feeding tactics were used. Dens and food were not limiting; thus, we observed a highly unusual circumstance of a guild of small, long-armed octopus species that shared the same habitat, den sources, food, activity period, and some behaviours. © 2008 The Linnean Society of London, Biological Journal of the Linnean Society, 2008, 93, 23-38.

http://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1 ... x/abstract

liebe Grüße aus Manado!

Claudia
Briefly, learning, one with nature. Memories swim ever gently. - Peter Sale

No sharks swim backwards. - Douglas Seifert

Benutzeravatar
Dr. Robert Hofrichter
Geschäftsführer
Geschäftsführer
Beiträge:5614
Registriert:08 Sep 2006 13:44
Kontaktdaten:

Re: Fotobericht mare-mundi West-Papua Expedition 2011

Beitrag von Dr. Robert Hofrichter » 13 Jan 2011 06:38

liebe familie, freunde & leser,

das ist wohl fuer laengere zeit die letzte moeglichkeit zu schreiben. wir gehen heute an bord der amira, die gruppe kommt morgen an. die verbindung ist zu langsam fuer fotos... und ich haette so tolle bilder ... von einem urwaldtrip, von einer bootsfahrt, von unbewohnten inseln, von einer flughundkolonien, von einem baumkaenguru, von einer kirche bei den papuas mit einem riesigen lobster als altar etc ...

Gestern haben wir claudia getroffen, sie ist also bereits bei uns. Abgesehen von kleinen gesundheitlichen problemen (nur das was es bei jeder reise gibt ...) geht es uns allen recht gut. Wir haben bereits ganz tolle eindruecke gesammelt und freuen uns auf die AMIRA. Wir haben eigentlich genug von sorong gesehen ... 8)

Herzliche gruesse an alle
robert, maruska, geri, claudia
Die ... Begeisterung, die wir beim Betrachten der Natur empfinden, ist eine Erinnerung an die Zeit, da wir Tiere, Bäume, Blumen und Erde waren ... das Wissen um unser Einssein mit allem, was die Zeit vor uns verborgen hält. Leo N. Tolstoi

Benutzeravatar
Dr. Robert Hofrichter
Geschäftsführer
Geschäftsführer
Beiträge:5614
Registriert:08 Sep 2006 13:44
Kontaktdaten:

Re: Fotobericht mare-mundi West-Papua Expedition 2011

Beitrag von Dr. Robert Hofrichter » 31 Jan 2011 23:52

Hallo an das Forum,

nach Wochen ohne Verbindung zur Außenwelt haben wir nun wieder Internet-Kontakt.

Am Freitag sind wir von Bord der AMIRA gegangen und flogen nach papuanischen Manieren nach Sulawesi. Leider erwartete uns hier die reinste Regenzeit. Drei Nächte in einem home stay in Tangkoko, jetzt Tasikoki Rescue Center. Die Wetterkapriolen gehen uns schon etwas auf die Nerven, dennoch haben wir tolle Beobachtungen gehabt, vor allem mit den Makaken und den Koboödmakis.

Am Freitag werden wir die Heimreise antreten. Es geht uns allen gut! 8) :) Liebe Grüße an alle
Robert & Team :)
Die ... Begeisterung, die wir beim Betrachten der Natur empfinden, ist eine Erinnerung an die Zeit, da wir Tiere, Bäume, Blumen und Erde waren ... das Wissen um unser Einssein mit allem, was die Zeit vor uns verborgen hält. Leo N. Tolstoi

Benutzeravatar
Dr. Robert Hofrichter
Geschäftsführer
Geschäftsführer
Beiträge:5614
Registriert:08 Sep 2006 13:44
Kontaktdaten:

Re: Fotobericht mare-mundi West-Papua Expedition 2011

Beitrag von Dr. Robert Hofrichter » 01 Feb 2011 01:12

Bild

Gruppenfoto mit der Crew der AMIRA am letzten Tag. Insgesamt haben sich 20 Leute um uns gekümmert ... Wahrlich, ein tolles Schiff! :) Und Bruno haben wir alle ebenfalls ins Herz geschlossen!

Bild

Bild

http://a8.sphotos.ak.fbcdn.net/hphotos- ... 0008_n.jpg

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Die ... Begeisterung, die wir beim Betrachten der Natur empfinden, ist eine Erinnerung an die Zeit, da wir Tiere, Bäume, Blumen und Erde waren ... das Wissen um unser Einssein mit allem, was die Zeit vor uns verborgen hält. Leo N. Tolstoi

Benutzeravatar
RogerT
Profi
Profi
Beiträge:304
Registriert:18 Nov 2008 12:41
Wohnort:Bremen
Kontaktdaten:

Re: Fotobericht mare-mundi West-Papua Expedition 2011

Beitrag von RogerT » 01 Feb 2011 09:34

Hai,

schön, dass ihr wieder da seit... und tolle Fotos habt ihr da mitgebracht.
Ich bin schon auf den ausführlichen Bericht gespannt.

Schönen Resturlaub noch
Gruss
Roger
Ein paar Reiseberichte und Bilder über und auch unter Wasser: http://www.toebert.de

Benutzeravatar
Dr. Robert Hofrichter
Geschäftsführer
Geschäftsführer
Beiträge:5614
Registriert:08 Sep 2006 13:44
Kontaktdaten:

Re: Fotobericht mare-mundi West-Papua Expedition 2011

Beitrag von Dr. Robert Hofrichter » 01 Feb 2011 10:48

RogerT hat geschrieben:Hai,

schön, dass ihr wieder da seit... und tolle Fotos habt ihr da mitgebracht.
Ich bin schon auf den ausführlichen Bericht gespannt.

Schönen Resturlaub noch
Gruss
Roger
Danke, Roger. Wir sind noch nicht ganz zurück, aber in der Tasikoki Rescue Station gibt es Internet (diese Station leistet wirklich tolle Arbeit) ... und damit wieder eine Verbindung zur Außenwelt. Wir haben noch zwei Tage vor uns ... 8)
Die ... Begeisterung, die wir beim Betrachten der Natur empfinden, ist eine Erinnerung an die Zeit, da wir Tiere, Bäume, Blumen und Erde waren ... das Wissen um unser Einssein mit allem, was die Zeit vor uns verborgen hält. Leo N. Tolstoi

Benutzeravatar
amatpress
Profi
Profi
Beiträge:95
Registriert:29 Mai 2008 19:25

Re: Fotobericht mare-mundi West-Papua Expedition 2011

Beitrag von amatpress » 01 Feb 2011 16:43

Einfach wunderbar und traumhaft sind die Bilder :applaus: - ich freue mich, dass es euch soooo gut gegangen ist und habe den Eindruck, dass ihr ganz schön verwöhnt wurdet auf der Amira :lol: ...und wünsche allen gute Heimreise !!!!!!
Liebe Grüsse Reni

Antworten

Zurück zu „Reisefieber & Reiseberichte (Vorfreuden und Erinnerungen an schöne Naturreisen)“