Seite 1 von 2

Dringend! mare-mundi Galapagos-Expedition Februar 2013

Verfasst: 24 Apr 2012 15:28
von Dr. Robert Hofrichter
mare-mundi Galapagos-Expedition Februar 2013

Bild

Bild

Nun muss es schnell gehen! Die Humboldt-Explorer ist für uns ab 18. Februar 2013 reserviert! Beginn der Reise 16. Februar 2013. An dieser Stelle möchte ich noch einmal kurz in Erinnerung rufen, dass wir diese Tour für Februar 2013 als Ersatz für Aldabra planen, denn Aldabra lässt sich derzeit nicht sicher umsetzen (zu große Gefahr der Piraterie).

:arrow: Häufig gestellte Frage: Ich wollte 2 Wochen tauchen und nebenbei Landausflüge machen... Das geht eben leider nicht mehr. Die Gesetzeslage ist so wie sie ist (es bringt uns nichts hier lange darüber zu grübeln ob es sich um mafiöse Praktiken handelt oder um strenge Umweltauflagen...), 2 Wochen an Bord des Tauchschiffes wären für viele Teilnehmer zu teuer, außerdem tauchen nicht alle. Um sowohl das Land als auch das Meer abzudecken ist das hier die beste Lösung (unter den gegebenen Umständen). Eine Verlängerungswoche in Ecuador ist freilich möglich (z.B. Bergnebelwald).

:arrow: Verbindliche Anmeldungen jetzt (mit 15 Teilnehmern, zuzüglich 1 Reiseleiter stark beschränkte Teilnehmerzahl; die Plätze werden korrekt nach der Reihenfolge der Anmeldungen vergeben) an Petra.Hillinger@mare-mundi.eu.

Eine Anzahlung in Höhe von 1.500,- EUR ist erforderlich um das Schiff zu reservieren.

BildBild

:arrow: Wir haben es geschafft eine gemischte Tour für eine Woche mit dem Schiff zum Tauchen (inklusive Wolf und Darwin) und einer Woche für das Land zusammenzustellen - ein Erfolg in Anbetracht all der Reglementierungen, die es auf Galapagos gibt. Gemischte Schiffstouren mit Landbesuchen, wie wir sie noch 2005 durchgeführt haben (nur auf Schiffen zu wohnen und von ihnen aus die einzelnen Inseln besuchen), sind nicht mehr möglich. Die Preise sind kräftig angestiegen, doch leider lässt sich diese Tour nicht billiger realisieren. Sie wird mit den Flügen an die 6.900,- EUR kosten. Aber die meisten Menschen machen diese Tour (wenn überhaupt) nur einmal im Leben. Wir versuchen in zwei Wochen "Galapagos" zu bieten, mit möglichst vielen (man kann leider nicht "allen") Höhepunkten. Mehr geht unter den heutigen Bedingungen nicht.

BildBild

:arrow: Unser Safarischiff: die Humboldt Explorer

Mit ihrer Länge von 32 Metern bietet die Humboldt Explorer 16 Tauchern ausreichend viel Platz in 8 Doppelkabinen. Diese verfügen neben AC, Ensuite-Bad/Dusche/WC auch über einen eigenen Flatscreen Fernseher. Pro Kabine sind zwei Einzelbetten vorhanden, die sich zu Doppelbetten
zusammenstellen lassen.
Im großen klimatisierten Salon werden 3mal täglich die Mahlzeiten in Buffetform serviert. Eine bequeme Sitzecke lädt zum Entspannen ein.
Das weitläufige aus Teakholz gebaute Sonnendeck ist teilweise beschattet und mit einem Whirlpool und einem Barbecue Grill ausgestattet.
BildBild
BildBild
BildBild

:arrow: 1 Woche an Bord - 1 Woche tauchen und schnorcheln

Das großzügig konzipierte Schiff verfügt über eine geräumige Tauchplattform mit separaten Spülbecken für Ausrüstung und Kameras, sowie zwei separate Kameratische mit Ladestationen. Tauchen mit Nitrox ist an Bord gegen Aufpreis möglich !

BildBild
BildBild

:arrow: Technische Daten
Länge: 32,3 m, Breite: 6,5 m
Baujahr: 2010
Geschwindigkeit: 10 Knoten
Generatoren: 110 Volt Generatoren
Beiboote: 2
Kompressoren: 2 Elektrische Bauer Kompressoren mit einer Nitrox Membrananlage Kabinen:
8 Kabinen auf dem Haupt und Unterdeck entweder mit einem Queen Size Bett oder zwei Einzelbetten, eigene Dusche/WC. Klimaanlage
1 Suite gegen Aufpreis
Gäste: 16
Tauchen: DIN / INT Adapter erforderlich

Bild

:arrow: Die Galapagos-Inseln liegen rund 1.000 Kilometer von ecuadorianischen Küste entfernt im Pazifik. Der Insel-Archipel besteht aus 13 größeren und 48 kleineren Vulkaninseln. Unsere Reise nach Galapagos ist eine Exkursion auf den Spuren von Charles Darwin. Ein Großteil der Tierarten der Galapagos-Inseln kommt nirgendwo sonst auf der Welt vor.
Von manchen Tiergruppen findet man beinahe auf jeder Insel eine eigene Art oder Unterart. So gibt es derzeit noch elf verschiedene Unterarten der Galapagos-Riesenschildkröten. Allein auf der Insel Isabela leben fünf verschiedene Unterarten, ungefähr 6.000 Tiere. Endemisch sind zum Beispiel auch der Galapagos-Pinguin, Landleguan, Bussard und zahlreiche Vögel. Zur Erkundung der Tier- und Pflanzenwelt unternehmen wir Wanderungen oder Tageskreuzfahrten.

:arrow: Sontag 17.2.2013: Ankunft in Quito
Heute treffen sich die Reiseteilnehmer im Hotel Casino Plaza Best Western in Quito. Danach findet ein kurzes Briefing mit dem Guide statt, der den folgenden Tag für Sie arrangiert.
:arrow: Montag 18.2.2013 : Weiterflug nach Galapagos
Weiterflug nach Galapagos San Christobal. Transfer zur Humboldt Explorer. Beginn der Kreuzfahrt zur Islas Lobos. Nach dem Transfer zum Schiff und dem check in legen wir ab und fahren zum check Dive. Auf dem Weg gibt es das Sicherheitsbriefing und Ausgabe des Bleis.
:arrow: Dienstag 19.2.2013 Bartoleme
2 Tauchgänge am Morgen. Danach geht die Fahrt zu den Nordinseln.
:arrow: Mittwoch 20.2.2013: Wolf Island
3 Tauchgänge sind geplant.
:arrow: Donnerstag 21.2.2013: Wolf Island
3 Tauchgänge sind geplant.
:arrow: Freitag 22.2.2013: Darwin Island
3 Tauchgänge sind geplant.
:arrow: Samstag 23.2.2013: Darwin Island
3 Tauchgänge sind geplant.
:arrow: Sontag 24.2.2013: Cousin’s Rock
2 Tauchgänge am Morgen. Danach fahren wir nach Porto Ayora um die Darwin Station zu besuchen.
:arrow: Montag 25.2.2013: Faszination Riesenschildkröten
Nach dem Frühstück verlassen wir die Humbold Explorer und checken in unser Zimmer im Ort ein. Danach fahren Sie zu einem fast geheimnisvollen Ort im Hochland. Rund um einen Wassertümpel wollen wir ohne Zeitdruck mit den Riesenschildkröten arbeiten. Manchmal hüllt um diese frühe Zeit ein mystischer Morgennebel die Szenerie in eine unwirkliche Stimmung.
Kurz vor Einbruch der Dunkelheit fahren wir zurück nach Puerto Ayora. Unterkunft in Zimmern / Apartments im Ort. Selbstverpflegung.
:arrow: Dienstag 26.2.2013: Tageskreuzfahrt zur Insel South Plaza
Mit einem exklusiv gechartertem Boot erkunden wir heute die kleine Insel Plaza, die mit einem großen Tierreichtum aufwarten kann. Seelöwen, Meerechsen, Rote Klippenkrabben und viele Seevögel bewachen hier ihre Nester. Hier besteht auch eine gute Chance den
Galapagos-Wanderfalken auf Beuteflug zu erspähen. Auf jeden Fall sollte es Ihnen jedoch gelingen, die fotogenen Rotschnabel Tropikvögel und Blaufußtölpel als Motive festzuhalten. Auch landschaftlich beeindruckt die Insel durch einen kontrastreichen Bewuchs der ersten
Pionierpflanzen wie Moose und Flechten, die in Gelb- und Rottönen zusammen mit großen Opuntien auf den Klippen durchaus eine gewisse Spannung erzeugen. Unterkunft in Zimmern / Apartments im Ort. Selbstverpflegung. Während der Bootstour wird ein Snack gereicht.
:arrow: Mittwoch 27.2.2013: Tageskreuzfahrt zur Insel North Seymour
Von den weltweit 5 Arten von Fregattvögeln sind auf dem Galapagos-Archipel zwei Arten anzutreffen: Pracht- und Bindenfregattvögel. Auf North Seymour haben diese akrobatischen Flugkünstler eine Kolonie und sind im Segelflug immer eine fotografische Herausforderung. Diese Vögel leben von der Beute der Tölpel die sie ihnen abjagen. Die Fregattvögel zwingen die Tölpel im Flug die Beute auszuspeien. Beim herunterfallen fangen die Fregattvögel die Fische akrobatisch auf. Fregattvögel können nicht tauchen und haben sich deshalb auf diese
alternative Nahrungsbeschaffung spezialisiert. Beim Inselrundgang werden Sie sicherlich Kanadareiher, Landleguane, Pelikane oder den einzigen Austernfischer des Archipels, den American Oystercatcher beobachten können, der mit Vorliebe Muscheln und Krabben am Ufer sucht. Schon von weiten hört man das typische Pfeifengezwitscher dieser Tiere.
Unterkunft in Zimmern / Apartments im Ort. Selbstverpflegung.
:arrow: Donnerstag 28.2.2013: Transfer nach Isabella
Heute fahren wir mit der Fähre in knapp drei Stunden nach Isabella. Von den 11 Unterarten der Riesenschildkröten auf Galapagos, bevölkern auf Isabela insgesamt 4 Arten die dortigen Vulkanregionen. Heute werden Sie die Lagunen von Isabella erkunden. Sie bestehen aus einer Mischung vverschiedener Mangrovenarten, Brackwasserlagunen und Trockenwäldern. Diese unterschiedlichen Habitate auf kleinstem Raum sind der Grund für eine sehr artenreiche Vogelwelt. Über Holzstege führt uns der Weg direkt ist Mangrovendickicht und an Brackwasserlagunen vorbei, wo Galapagos-Spiessenten, Teichhühner, Regenbrachvögel, Stelzenläufer und Rosa Flamingos nach Nahrung suchen. Auch an diesem Tag, voll mit purer Naturfotografie, werden Sie entdecken, das alles, was man je über die wenig scheue Tierwelt der Galapagos-Inseln gehört hat wirklich
stimmt! Auch der nahe Strand bietet Stunden an Fotomöglichkeiten. Echsen zu Hunderten die hier auch schwimmend und fressend zufotografieren sind. Übernachtung Hotel ( Ü/F )
:arrow: Freitag 01.3.2013: Vulkan
Ausgestattet mit einem Lunchpaket und ausreichend Trinkwasser begeben wir uns heute ins Inselinnere, wo ein Ritt oder, wenn gewünscht, auch eine Wanderung zum Kraterrand des Vulkans Sierra Negra unternommen wird. Der Vulkan hat eine Höhe von 1.490 m und einen Kraterdurchmesser von ca. 9 Kilometern und ist somit der zweitgrößte Vulkankegel der Welt. Ein Rastplatz mit einer atemberaubenden Aussicht ist genau der richtige Ort für ein Picknick. Danach wird der Ausflug zu Fuß fortgesetzt und nach etwa einer Stunde der noch aktive Vulkan Chico erreicht, der Gas- und Wasserdampffontänen ausstößt. Übernachtung Hotel ( Ü/F ) Wer nicht auf den Berg möchte besucht alternativ die Wall of Tears mit Riesenschildkröten etc.
:arrow: Samstag 02.3.2013 Bootstour & Schnorcheln
Am heutigen Tag ist eine Bootsfahrt zu einer vorgelagerten Insel geplant. Nach der Inselbesichtigung führt ein Weg zu einer kleinen Bucht, in der bei Ebbe ganz viele Weißspitzenriffhaie dösen. Die Insel bietet auch den Meerechsen einen geeigneten Brutplatz, so dass hier die größte Echsen-Kolonie von Isabela beheimatet ist. Beim Schnorcheln beeindrucken die gewaltigen Höhlen und Tunnel des Lavagesteins und viele große Fische wie Schlangenaale, Rochen oder Riffhaie. Auch gewaltige Meeresschildkröten mit einer Panzerlänge von 1,40 Meter grasen hier für gewöhnlich über einem Algenfeld, und lassen sich dabei von Schnorchlern überhaupt nicht stören. Übernachtung Hotel ( Ü/F )
:arrow: Sontag 03.3.2013: Rückflug nach Guayaquil
Fährüberfahrt nach Santa Cruz und Transfer nach Baltra für Ihren Flug nach Guayaquill.

:arrow: Leistungen:
- 1 Woche Tauchkreuzfahrt im 1/2 DZ auf der Humbold Explorer / VP 3 Nächte in DZ / - Apartments in Puerto Ayora / Selbstverpflegung 3 Nächte auf Isabella / Hotel in Puerto Villamil / Selbstverpflegung 1 Nacht Hotel in Quito
- Airport Transfers in Quito alle oben genannten Ausflüge / Bootstouren mit Mittagessen - örtlicher biologischer Guide englischsprachig
- biologische Reiseleitung Land und Meer Dr. Robert Hofrichter, mare-mundi.eu
- umfangreiches Skriptum Galapagos

:arrow: nicht inklusive:
- internationale und nationale Flüge
- Speisen wenn nicht oben genannt
- Getränke
- Trinkgelder und persönliche Ausgaben
- Galapagos Park Gebühren 100 USD und Galapagos Card 10 USD
- Airport Tax und Port Tax auf Galapagos
- Versicherungen jeglicher Art zusätzliche Touren

:arrow: Reisepreis: 5.650.- ohne Flug

Tours in the Azores - Patagonia – Kenya - Galapagos - Worldwide TV Productions
- Darwin Expeditions Galapagos is a label of -
Rhino Watch Safaris Limited
PO Box 1342 Nairobi whales@gmx.net
Frank Wirth
whales@gmx.net, http://www.scubaazores.com <http://www.scubaazores.com>

/207124_1045711752644_1521167366_122146_7251_n.jpg[/img]

:arrow: Für alle, die lange auf Galapagos gewartet haben (unsere letzte Exkursion war 2004) eine große Chance!

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Re: mare-mundi Galapagos-Expedition Februar 2013

Verfasst: 04 Mai 2012 10:01
von Dr. Robert Hofrichter
Stand 4. Mai: :arrow: Nur noch 6 Plätze sind für Galapagos 2013 zu haben! Die werden bald weg sein, wer mitfahren möchte, muss sich bald unter office@mare-mundi.eu melden!

Re: mare-mundi Galapagos-Expedition Februar 2013

Verfasst: 04 Mai 2012 21:14
von horstartur
das wird sicher eine schöne Reise. Bei meinem 3.Besuch des Archipels 2003 wurde auch bereits jede Insel nur einmal (jetzt neue Reglementierung) angelaufen. > http://www.uni-due.de/zoophysiologie/Se ... osXDMD.HTM Wir befanden uns allerdings auf einem kleineren Boot und nicht auf einem Kreuzfahrtschiff. In jedem Fall sind die neuen Regulations ein Schritt in die richtige Richtung. Die neu zugelassenen Orte haben wir aber damals schon besuchen können (siehe meine Karte)
Under the previous regulations, some sites — such as Darwin Bay on Tower (Genovesa) Island and Tagus Cove on Isabela Island — were off-limits to larger vessels. Lifting that ban will result in increased visitor numbers at underused spots and decreased numbers at sites that are becoming imperiled from too much traffic.
Die beiden nördlichen Inseln würden mich auch wegen der Hammerhai-Schulen interessieren. Ein Landgang ist dort wegen der Ufersteilheit sowieso nicht möglich. Wünsche allen Tauch-Kollegen erlebnisreiche Erfahrungen.

Re: mare-mundi Galapagos-Expedition Februar 2013

Verfasst: 21 Aug 2012 15:30
von Dr. Robert Hofrichter
Liebe Freunde der Meere!

This ist the last call... 8) So könnte der Aufruf für unsere Galapagos-Exkursion lauten, denn wir haben nur noch 4 Plätze zu vergeben, und dies sollte wegen der erforderlichen Planung und Reservierung der Plätze und Flüge schnell gehen. Daher bitten wir alle Galapagos-Interessenten, die noch überlegt haben, sich rasch unter Petra.Hillinger@mare-mundi.eu.zu melden. Danke!

Re: mare-mundi Galapagos-Expedition Februar 2013

Verfasst: 02 Sep 2012 19:43
von Wolfgang Pfannekuch
02.09.2012

Liebe Petra Hillinger,
lieber Robert - ich weiß, Du selbst steckst inzwischen schon wieder den Kopf (auf KRK) in das stets begehrte und ersehnte mare nostrum, den mediterranen Träumen auf der Spur - ...

als ich mich heute mal wieder in das FORUM hinein begab, entdeckte ich, dass dort seit meinem letzten Blick ein Umlaute zerstörender Geist aktiv zu sein scheint. Kann das an einem Fehler von mir beim Einloggen liegen oder ist bei Euch technisch etwas in der Administration verrutscht ? -

Ein PC-erfahrener Freund, den ich vorhin per "teamviewer" gebeten habe, nach einem Fehler zu suchen, stellt aber unabhängig von meinem PC fest, dass er dasselbe Phänomen zu Hause auf der Schwäbischen Alb erlebt. - Sind da PSI-Kräfte / A.S.W. oder ähnliches am Werk ? - Bei meinem labil-indifferenten Verhältnis zur Elektronik und zum Internet wäre das ja nicht weiter verwunderlich. Aber bis nach Baden-Württemberg reichen meine quantenphysikalischen Energie-Wellen doch wohl nicht ? :( - Könnt Ihr da bitte mal nachschauen und das prüfen ?

Ich habe (und wollte noch weitere) natur-interessierte Freunde und mehrere neue Bekannte auf das Forum von fnz.at und mare-mundi aufmerksam gemacht (... machen). Es wäre schade, wenn diese bei etwas verwirrenden Texten dann aufgeben, weiter zu lesen und die zauberhaften Bilder zu schauen.


Von GALAPAGOS träume ich noch - wünsche aber allen Teilehmern angesichts d i e s e r Bilder ein ebenso unvergessliches Reise-Erlebnis. :roll:

Liebe Grüße,
Wolfgang Pf.

PS.: evtl. Antwort besser an meine private e-Mail-Adresse: wolfgang.pfannekuch@web.de

_________________
Wolfgang W. Kauz

Re: mare-mundi Galapagos-Expedition Februar 2013

Verfasst: 03 Sep 2012 08:28
von Dr. Robert Hofrichter
Ja, leider ist das Forum seit einiger Zeit durch ein technisches Problem belastet, unser Webmaster hat sich schon mehrmals bemüht es zu entfernen, aber es kommt immer wieder zurück, ich werde ihn wieder informieren, danke für den Hinweis und liebe Grüße Robert

Re: mare-mundi Galapagos-Expedition Februar 2013

Verfasst: 18 Nov 2012 10:56
von Dr. Robert Hofrichter
Galápagos Februar 2013 last minute - noch 2 Plätze für die einmalige Galápagos-Tauch- und Landexpedition von mare-mundi im Februar 2013!

Liebe Freunde der Meere,

wir suchen für unsere Galápagos-Exkursion noch 2 Personen! Bitte sagt es an Eure Freunde weiter, es würde uns sehr helfen! 8) DANKE!

Diese zwei Plätze auf dem Schiff müssen wir baldmöglich besetzen.
:arrow: Die Höhepunkte der Reise: intensive biologische Führung, umfassendes begleitendes Skriptum, tolles Tauchschiff (Humboldt Explorer), Tauchen bei den tollsten Spots von Galápagos, inklusive Wolf und Darwin, Hammerhaischulen, Großfische, Delfine, Meeresschildkröten, Schnorcheln mit Seelöwen, Besuch von zahlreichen Inseln mit all den Höhepunkten der Fauna (Leguane, Riesenschildkröten, Vogelwelt, Pinguine, Kormorane...) und Landschaft, nette Gesellschaft von eingefleischten Naturfreunden und Fotografen.

Eine einzigartige Gelegenheit, die beste Zeit des Jahres. Melden Sie sich bitte bei Interesse umgehend bei Petra Hillinger <petra.hillinger@mare-mundi.eu>!

Re: mare-mundi Galapagos-Expedition Februar 2013

Verfasst: 18 Nov 2012 10:59
von Dr. Robert Hofrichter
Bild

Re: Dringend! mare-mundi Galapagos-Expedition Februar 2013

Verfasst: 19 Nov 2012 17:14
von Gaby
Ich habe mal bei Xing etwas Werbung dafür gemacht... *Daumendrück* und lieben Gruß

Re: Dringend! mare-mundi Galapagos-Expedition Februar 2013

Verfasst: 19 Nov 2012 19:18
von horstartur
Hallo Gaby,

habe gerade Deinen Kontakt in XING bestätigt. Vielleicht kannst Du auch noch mal auf einschlägigen Seiten unseren Fluoreszenz-Workshop (17.-24.Jan.2013) bekanntmachen.
In XING habe ich selbst auch schon etwas geschrieben.
Was wir da machen wollen, ersiehst Du aus der folgenden Beschreibung. Liebe Grüsse Horst

Hier ist der Link für den Fluoreszenz Workshop (17.24.Jan.2013) in Dahab. > http://www.fluodive.de/Meer/Workshop/

Einen Eindruck, was Euch bei dem Workshop erwartet, könnt Ihr in meinen YouTube filmen sehen> Links auf meiner Homepage > http://www.uni-due.de/zoophysiologie/
Dort sind auch meine selbst konstruierten HiTec Leuchten zu sehen.



Besonders empfehlenswert ist der Zusammenschitt von vielen Filmen "Director's Cut" > Link in roter Farbe.

Hier noch eine Beschreibung, die ich ja schon mal auf die Homepage von RSEC gestellt habe, gegründet von Dr.Robert Hofrichter, bekannter Meeresbiologe und Autor von mehreren WDR-Filmen z.B. Die letzten Paradiese.


Vielleicht ist schon bekannt, daß ich wieder 6 Wochen (10.Jan.-21.Febr.2013) in Dahab sein werde. In dieser Zeit findet ein 1-wöchiger Workshop über Fluoreszenz-Nachttauchen statt (17.-24.Jan.2013). Die Organisation hat Dipl.-Wi.-Ing. Paul Fischer (Hamburg) zusammen mit Christian und mir übernommen. Wir wollen bei diesem Meeting neben Leuten, die reinen Spaß am Tauchen haben auch Taucher(innen) ansprechen, denen der Umweltschutz-Gedanke besonders am Herzen liegt. Gerade deshalb sind wir an das RSEC herangetreten.
Da jetzt bereits viele Tauchbasen und Reiseanbieter Fluoreszenz-Tauchgänge anbieten, dachte ich mir, daß man in den Anschreiben an die Taucher- Publikationsorgane besonders auf das zusätzliche Angebot in Dahab (Umweltschutz) hinweisen sollte.
In Facebook habe ich auf Anforderung der Kooperations-Tauchbasis vom RSEC in Dahab (Sinai Divers Backpackers) folgenden Comment geschrieben:
the workshop (fluorescence & night dives > http://www.fluodive.de/Meer/Workshop/) will be a highlight in the diver community in cooperation with Sinai Divers Backpackers and the Red Sea Environmental Center(RSEC). In contrast to most dive centers we will offer the participation in night dives with self constructed HighTec fluorescent torches, which were the first worldwide. Unique is our aim to combine nice experiences (magic night dives) with the information (during the dives and in talks) about environmental problems of the coral reefs worldwide. Visit also my Homepage http://www.uni-due.de/zoophysiologie Horst Grunz (Biologist, PhD).

Etwas in der Art (in Deutsch) könnte man in den Anschreiben an die Tauchverlage und Tauchorganisationen als Besonderheit herausstellen. Wir sind ja mehrfach einmalig a) eigene HighTech Leuchten b) mindestens 2 Biologen vor Ort (Dipl.-Biol. (MSci) Nina Milton und ich selbst) c) eine professionelle Fotojournalistin und Taucherin: Louise is a member of the Association of British Science Writers (ABSW). http://www.absw.org She also leads expeditions in the high Arctic for http://www.arctickingdom.com. d) eine anerkannte NOG-Umweltorganisation (RSEC), geleitet von den bekannten Meeresbiologen Dipl.-Biol.Christian von Mach und Dr.Robert Hofrichter (bekannt u.a. durch mehrere TV-Filme wie "Letzte Tage im Paradies" d) ein erfahrener Padi-Instructor (Paul Fischer). Gerade auch Robert (Gründer des RSEC) ist durch seine Filme mit Sicherheit bei einem breiten Publikum bekannt.
Weitere Informationen können auch bei mir erhalten werden > horst.grunz et uni-due.de

Re: Dringend! mare-mundi Galapagos-Expedition Februar 2013

Verfasst: 20 Nov 2012 15:37
von Dr. Robert Hofrichter
Danke recht herzlich liebe Leute!!! :)

Es sieht gut aus! Tatsächlich haben sich heute zwei gemeldet ... 8)

Re: Dringend! mare-mundi Galapagos-Expedition Februar 2013

Verfasst: 31 Mai 2014 15:19
von Nautilus
Wird es 2015 wieder eine Galapagosreise geben? :D

Re: Dringend! mare-mundi Galapagos-Expedition Februar 2013

Verfasst: 01 Jun 2014 13:04
von Dr. Robert Hofrichter
:cry: Leider erst wieder 2016, vermutlich. 2015 ist Komodo an Bord der AMIRA (im Sommer), im Januar 2016 West Papua auch an Bord der AMIRA... Ich werde es hier mit Galapagos wieder bekannt geben... 8) ... sobald es eine fixe Planung gibt ....

Re: Dringend! mare-mundi Galapagos-Expedition Februar 2013

Verfasst: 01 Jun 2014 17:57
von Nautilus
Dr. Robert Hofrichter hat geschrieben::cry: Leider erst wieder 2016, vermutlich. 2015 ist Komodo an Bord der AMIRA (im Sommer), im Januar 2016 West Papua auch an Bord der AMIRA... Ich werde es hier mit Galapagos wieder bekannt geben... 8) ... sobald es eine fixe Planung gibt ....
Schade. Hätte Lust 2015 wieder mal nach Galapagos zu düsen. Komodo und Raja Ampat sind zwar auch ganz nett, aber was Grossfisch betrifft halt leider nicht mit Galapagos zu vergleichen.

Re: Dringend! mare-mundi Galapagos-Expedition Februar 2013

Verfasst: 03 Jun 2014 12:30
von Dr. Robert Hofrichter
Nautilus hat geschrieben:aber was Grossfisch betrifft halt leider nicht mit Galapagos zu vergleichen.
ja... Galapagos hat seine Qualitäten... So viele Haie habe ich sonst noch nie gesehen, und auch andere große Tierchen...