Der Standard: Griechenland-Stellungnahme Robert Hofrichter

Bedrohte Paradiese und unsere Aktivitäten in Griechenland

Moderator:A-Team

Antworten
Benutzeravatar
Dr. Robert Hofrichter
Geschäftsführer
Geschäftsführer
Beiträge:5614
Registriert:08 Sep 2006 13:44
Kontaktdaten:
Der Standard: Griechenland-Stellungnahme Robert Hofrichter

Beitrag von Dr. Robert Hofrichter » 14 Jun 2010 07:57

Die österreichische Zeitung "Der Standard" hat am letzten Samstag die kurze Stellungnahme von Robert Hofrichter zu Griechenland abgedruckt. Wie erwartet haben die (journalistisch leicht angepassten) Zeilen heftige Reaktionen ausgelöst. Den Beitrag und die Reaktionen kann man hier lesen:

http://derstandard.at/1276043704915/Gri ... -verlassen

Ich möchte an dieser Stelle noch einmal betonen, dass ich die Zeilen gleich am ersten Tag nach meiner Rückkehr aus einer ehrlichen Entrüstung heraus geschrieben habe (noch bevor es die drei Toten in Athen gegeben hat und das mit dem Staatsbankrott eskaliert ist). Damals dachte ich gar nicht daran die Gedanken in den Medien publik zu machen; es war lediglich für unser Forum gedacht. Sicherlich habe ich damit keine einzelnen Griechen verletzten wollen (ich habe dort viele gute Freunde, die ich sehr schätze). Doch das, was ich geschrieben habe, habe ich mit eigenen Augen gesehen. Nichts davon war eine Übertreibung, sondern eher noch eine Untertreibung, denn ich konnte nicht alle Aspekte in aller Ausführlichkeit ansprechen. Das Grundproblem - auch für den Naturschutz - scheint die nicht richtig funktionierende Justiz zu sein. Der Rechtstaat ist in Gefahr, wenn die unabhängige Justiz die Einhaltung der Gesetze nicht mehr fördern und garantieren kann. Nach all dem, was ich gehört und gelernt habe, hat die Korruption nämlich auch die Justiz fest im Griff (was freilich nicht bedeuten muss, dass es keinen ehrlichen Richter mehr gibt). Das hat zur Folge, dass Verfahren wegen Umweltdelikten meistens zu nichts führen... Ob sich das jetzt allmählich ändern wird? Ob die Gesellschaft in der Lage sein wird die Dinge langsam zu ändern? Ich denke, dass es naiv wäre zu erwarten, dass nun von heute auf morgen alles besser wird. Ein harter Kampf gegen die Korruption auf allen Ebenen wäre wohl der erste Schritt ...
Die ... Begeisterung, die wir beim Betrachten der Natur empfinden, ist eine Erinnerung an die Zeit, da wir Tiere, Bäume, Blumen und Erde waren ... das Wissen um unser Einssein mit allem, was die Zeit vor uns verborgen hält. Leo N. Tolstoi

Benutzeravatar
Caro
Profi
Profi
Beiträge:1502
Registriert:16 Mär 2007 16:17
Wohnort:München

Re: Der Standard: Griechenland-Stellungnahme Robert Hofrichter

Beitrag von Caro » 14 Jun 2010 17:00

Lieber Robert !

Deine Entrüstung teilen viele Griechen genauso !!!
Und für die hast Du gesprochen - es ausgesprochen, wo der Hase im Pfeffer liegt.

Es gibt keinen Grund, Dich zu rechtfertigen.
Und bestimmt bekommst Du noch von "den Griechen" positive Feedbacks !

Ach - habe ich Dir eigentlich schon vom Flughafen auf Kalymnos erzählt ???!!? :oops:

Liebe Grüße
Caro
"Auch wenn es gelänge, die Tiere vor uns zu schützen, hätten wir nichts erreicht. Erst wenn es uns gelingt, die Tiere nicht mehr schützen zu müssen, sind wir am Ziel. Dann haben wir etwas verändert: UNS !" Zitat von Michael Aufhauser

Benutzeravatar
amatpress
Profi
Profi
Beiträge:95
Registriert:29 Mai 2008 19:25

Re: Der Standard: Griechenland-Stellungnahme Robert Hofrichter

Beitrag von amatpress » 14 Jun 2010 19:05

Was von Dir geschrieben wurde, ist doch nur die Wahrheit bzw.die Tatsachen, die du beobachten konntest, es ist wirklich ein guter Artikel :loveit: .
Das zeigen auch die meisten Leserreaktionen - also kannst Du wirklich zufrieden sein:) Vielleicht sollte die Redaktion noch die Angaben über dich korrigieren (Tscheche :?:)

LG Reni

Benutzeravatar
hemimastix
Profi
Profi
Beiträge:63
Registriert:14 Dez 2006 00:44

Re: Der Standard: Griechenland-Stellungnahme Robert Hofrichter

Beitrag von hemimastix » 17 Jun 2010 00:16

Bravo Robert!


Wer übersetzt ins griechische und streut Flugblätter unter das betroffene Volk?

Antworten

Zurück zu „Griechenland - mare-mundi Aktivitäten“