Seite 1 von 1

Umweltschäden am Saumriff von Marsa Shagra

Verfasst: 09 Jan 2020 17:55
von horstartur
schon 6 Jahre vor Greata habe ich am Außenriff von Marsa Shagra bei Marsa Alma einen großen Check (large Scale Survey) während eines Nachttauchganges mit Fluorescenz durchgeführt. Dabei habe ich 800 Meter (!!) in Echtzeit dokumentiert. Meine Kommentare sind bewußt spärlich. Die Schäden am Riff sind erheblich, wenn man genau hinsieht. Blaue Bereiche sind abgestorbene Korallenformationen. Aber auch die meisten roten Bereiche repräsentieren tote Korallen, die von Algen überwachsen sind. Damit ist auch jede Regeneration ausgeschlossen. Beachtenswert ist diese Situation am Saumriff (Fringing Reef), das von Tauchern nicht in Mitleidenschaft gezogen wird. Da die Dokumentation in Echtzeit über 30 Minuten aufgezeichnet wurde, wird sich wohl kaum jemand die Zeit nehmen und sich den Unterschied zwischen Leben und Tod studieren. Das gilt insbesondere für Leute, die in Fluoreszenz bei Nachttauchgängen keinen Sinn sehen. Vielleicht erkennen aber neuerdings einige CO2-Aktivisten, daß das Meer schon seit längerer Zeit von einer pH-Erniedrigung (Versauerung) betroffen ist. Der Fachmann weiß, daß eine Hemmung der Carboanhydrase durch erniedrigten pH-Wert (CO2-Wirkung) zu verringertem Wachstum der Hartkorallen (Kalkskelett) führt. Das ist aber nur einer der etwa 10 Faktoren, die zur Schädigung der Korallenriffe führt.
Hier ist der Link zum YouTube-Film. Er zeigt keine schönen Bilder, wie sie fast nur in der Unterwasser-Dokumentation gewünscht werden.
Fluorescence Night Dives in Marsa Shagra 2013 at the fringing reef, Saumriff, Survey, Large Scale scanning) .. Marsa Shagra 2013 Fringing Reef > http://www.youtube.com/watch?v=jyoax5jR ... e=youtu.be