Seite 1 von 3

Aldabra

Verfasst: 02 Dez 2019 14:00
von horstartur
Gerade habe ich auch den langjährigen Sechellenexperten und Taucher Robert ( Dr. Robert Hofrichter) angeschrieben, mit dem ich 2x auf den Seychellen unterwegs war. Mit ihm zusammen hatte ich damals auch die Leiterin der Naturschutzbehörde besucht, die auch Aldabra verwaltet.

Schon längere Zeit denke ich über eine Möglichkeit nach, Aldabra zu besuchen.
Nach 3 Galapagosaufenthalten läge es nahe, auch dort die endemischen Riesenschildkröten als Vergleich zu filmen. Weiterhin ist bekanntlich Aldabra als größtes Atoll weltweit ein einmaliges Tauchgebiet. Abschreckend wirkt der hohe Reisepreis für viele Tauchende, auch für mich. Bei entsprechender Promotion wird man durchaus zahlungskräftige Tauchende finden, wenn man das möglichst bald ankündigt. Mir schrieb gerade jemand, er würde lieber an 1 außergewöhnlichen als an zwei alltägliche Reisen (insgesamt der gleiche Preis) teilnehmen. Eine solche Reise würde sich ja an besonders engagierte Tauchende richten. Sowas macht man nur einmal im Leben. Bekanntlich umfaßt das Interessensgebiet nicht nur Tauchen, sondern auch das weltweit einmalige Landangebot als UNESCO-Naturerbe. Selbst "Strömungstaucher" (im Channel 50 km Geschwindigkeit) kämen auf ihre Kosten.
Man muß bedenken, dass man auch bei einem 3-wöchigen Aufenthalt auf dem Galapagos-Archipel nicht billiger wegkommt. Auch reine Tauchreisen zu den Inseln Woolf und Darwin (Hammerhaie) alleine sind schon teuer genug.
Meine 3 Aufenthalte waren immer ausgebucht. In diesem Falle konnte ich mir das leisten, weil ich dort dienstlich als Biologe unterwegs war. Ich kannte auch den Direktor der Charles Darwin Foundation in Puerto Aurora (Direktor der Forschungsstation) und eine Fach-Kollegin in Quito. Mit dieser Beratung habe ich daher kleinere Boote gebucht, die den Vorteil hatten, auch die schmalen Buchten anfahren zu können.
Eine entsprechende Ankündigung für Aldabra mit Hinweis auf Vergleichbarkeit mit Galapagos (Riesenschildkröten etc.) wäre ein Anreißer. Die Präsenz von gleichzeitig zwei Experten (Foto und Biologie/Fluoreszenz) wäre weltweit einmalig. Herbert Frei (Fotopapst mit über 40 Jahren Taucherfahrung) wäre für 2021 an einer Teilnahme interessiert. Allerdings wird er und auch ich ohne jegliches Sponsering nicht bereit sein, als Referenten tätig zu werden. Als Kompensation bieten wir ja Expertenwissen aus erster Hand.
Wer hat Erfahrung mit Aldabra? Wer war schon da?

Herzliche Grüße
Horst

Re: Aldabra

Verfasst: 03 Dez 2019 16:00
von Nautilus
horstartur hat geschrieben:
02 Dez 2019 14:00
Wer hat Erfahrung mit Aldabra? Wer war schon da?

Herzliche Grüße
Horst
Ich.

Herzliche Grüße

Nautilus

Re: Aldabra

Verfasst: 03 Dez 2019 16:35
von horstartur
erbitte Informationen zum Reiseabieter und die Preise (Vor Ort und Flug). Also vor Ort > ab Mahe und zurück. Flug > Deutschland - Victoria und zurück. Von Mahe geht es ja mit dem Boot nach Aldabra.
Bedanke mich im Voraus.
VG
Horst

Re: Aldabra

Verfasst: 04 Dez 2019 00:21
von Nautilus
Hallo Horstartur,

ich habe folgende Expedition mitgemacht:

https://www.aldabraexpeditions.com/alda ... 97715.html

Preis für die Expedition wie im Angebot angegeben.

Reiseanbieter war:

https://www.seychelles-info.de/start/

Kosten für Flug nach Mahé ab München lagen bei ca. 700 Euro mit Turkish Airlines. Genauen Preis müsste ich nachschauen.

Flug gebucht über:

https://www.travel-overland.de/service/ ... rasse.html

Liebe Grüße

Nautilus

Re: Aldabra

Verfasst: 09 Dez 2019 01:05
von Nautilus
Robert hat mal versucht, eine Expedition nach Aldabra zu organisieren. Geplante Kosten waren damals 7000 Euro:

viewtopic.php?f=8&t=6415

Re: Aldabra

Verfasst: 09 Dez 2019 11:10
von horstartur
ich habe ihn angeschrieben. Er kann mir aber im Augenblick nicht antworten, weil er mit Veröffentlichung seines Buches sehr beschäftigt ist. Vielleicht hat er nach Weihnachten Zeit.

Re: Aldabra

Verfasst: 10 Dez 2019 01:30
von Nautilus
horstartur hat geschrieben:
09 Dez 2019 11:10
ich habe ihn angeschrieben. Er kann mir aber im Augenblick nicht antworten, weil er mit Veröffentlichung seines Buches sehr beschäftigt ist. Vielleicht hat er nach Weihnachten Zeit.
Ok warten wir bis dahin.

Re: Aldabra

Verfasst: 10 Dez 2019 11:01
von Nautilus
Es wäre interessant zu erfahren, mit welchem Reiseveranstalter Robert diese Reise geplant hatte. Der Preis scheint mir nämlich sehr fair zu sein.

Re: Aldabra

Verfasst: 10 Dez 2019 11:10
von horstartur
absolut fair. Das wären 5000 € weniger als bei den üblichen Anbietern. Ich setze ja vor allem auf Umweltschutz > https://www.youtube.com/watch?v=_2rT_ag ... e=youtu.be[/url]

Re: Aldabra

Verfasst: 10 Dez 2019 12:42
von Nautilus
Horst, was für eine Kamera verwendest Du für Deine Filme?

Re: Aldabra

Verfasst: 10 Dez 2019 13:57
von horstartur
das ist eine Sony DSC RX100M5. Als 4K rangiert sie im oberen Segment der Kompaktkameras. Um tote Korallen zu dokumentieren, reicht sie aus. Die will man in einem Hochglanzmagazin wie z.B. Tauchen sowieso nicht zur Veröffentlichung annehmen. Naturschutz hin oder her.
Außerdem belastet sie zusammen mit dem Gehäuse (Fantasea FRX100V) nicht so sehr das Fluggepäck.

Re: Aldabra

Verfasst: 10 Dez 2019 18:02
von Nautilus
Und nimmst Du die nur zum Filmen her, oder auch zum fotografieren?

Re: Aldabra

Verfasst: 10 Dez 2019 18:12
von horstartur
ich filme nur, damit ich die nach der Bearbeitung auf YouTube hochladen kann.

Re: Aldabra

Verfasst: 10 Dez 2019 19:33
von Nautilus
horstartur hat geschrieben:
10 Dez 2019 18:12
ich filme nur, damit ich die nach der Bearbeitung auf YouTube hochladen kann.
Ok, ich könnte dann die passenden Fotos dazu liefern.

Re: Aldabra

Verfasst: 12 Dez 2019 10:00
von Nautilus
Horst, hast Du mal daran gedacht, Dein Material gewinnbringend zu vermarkten? Die Filme einfach auf YouTube zu stellen bringt doch nicht viel Geld, oder? Ich habe bei Wissenschaftlern manchmal das Gefühl, die wissen nicht wie man ihre tollen Forschungsergebnisse zu Geld macht. Was irgendwie schade ist.