ORF-Bericht: tragischer Haiunfall in St. Johns, Südafrika

Alle Infos über die aktuellsten Projekte, Kampagnen, Reisen, Exkursionen u.a.

Moderator: A-Team

Antworten
Benutzeravatar
Dr. Robert Hofrichter
Geschäftsführer
Geschäftsführer
Beiträge: 5608
Registriert: 08 Sep 2006 13:44
Kontaktdaten:

ORF-Bericht: tragischer Haiunfall in St. Johns, Südafrika

Beitrag von Dr. Robert Hofrichter » 27 Mär 2014 19:07

Bild

ORF-Bericht: tragischer Haiunfall in St. Johns, Südafrika

Bild

Mo, 31.03.2014, 21:10: ORF, Sendung Thema :arrow: http://tv.orf.at/thema/ Bild
(Wiederholung am Di, 01.04.14, 11:55 Uhr)

Mehr über den tragischen Haiunfall "am gefährlichsten Strand der Welt" (St. Johns in Südafrika), bei dem ein 66-jähriger Österreicher starb ( :arrow: http://diepresse.com/home/panorama/welt ... ai-getotet ).

Ein Bericht mit mare-mundi - Beteiligung. Das ist wahrlich ein außergewöhnliches Hairevier: Es war der achte Tote in wenigen Jahren. Und fast jeder Angriff endete tödlich, was sonst völlig der Statistik der Hai-Zwischenfälle und Haiangriffe widerspricht.

Mittelmeer, Gigliano, Haie, Tauchen, Wrack, Schatz, Meeresbiologie, Ludwig Salvator, Nixe, Malta, Surfen, Wellenreiten, Robert Hofrichter, erster Roman, Bob Robins, Ron Berthof, Mittelmeerraum, neuer Roman, neuer Mittelmeer-Krimi, http://www.amazon.de/Das-Verm%C3%A4chtn ... 538&sr=1-2
Die ... Begeisterung, die wir beim Betrachten der Natur empfinden, ist eine Erinnerung an die Zeit, da wir Tiere, Bäume, Blumen und Erde waren ... das Wissen um unser Einssein mit allem, was die Zeit vor uns verborgen hält. Leo N. Tolstoi

Benutzeravatar
Caro
Profi
Profi
Beiträge: 1502
Registriert: 16 Mär 2007 16:17
Wohnort: München

Re: ORF-Bericht: tragischer Haiunfall in St. Johns, Südafrik

Beitrag von Caro » 27 Mär 2014 21:05

War es ein "Grosser Weisser" ??!?
:(
WAS hat es geholfen, dass "präventive Jagd" angeordnet wurde - das DÜMMSTE seit Menschengedenken ... vor allem wurden DAFÜR die Haie geködert !!!

SCHULD sind die depperten Behörden und Betonköpfe dort !!!!!!
Hahaha, "Sicherheit" - wir hier in Bayern bezeichnen so was als Dampfplauderer :roll:

Shame on U und SHAME on your arrogant Dumbness !!!
:twisted:

Caro
"Auch wenn es gelänge, die Tiere vor uns zu schützen, hätten wir nichts erreicht. Erst wenn es uns gelingt, die Tiere nicht mehr schützen zu müssen, sind wir am Ziel. Dann haben wir etwas verändert: UNS !" Zitat von Michael Aufhauser

Benutzeravatar
RogerT
Profi
Profi
Beiträge: 304
Registriert: 18 Nov 2008 12:41
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: ORF-Bericht: tragischer Haiunfall in St. Johns, Südafrik

Beitrag von RogerT » 31 Mär 2014 11:02

Naja, etwas blauäugig war das von dem Opfer schon... der Strand ist allgemein als gefährlich bekannt.
Gerade wenn ich da unten Urlaub mache, erkundige ich mich vorher schon, wo man ohne Risiko baden kann und wo nicht.
Kein Mensch springt auch freiwillig in ein Löwengehege...

Gruss
Roger
Ein paar Reiseberichte und Bilder über und auch unter Wasser: http://www.toebert.de

Benutzeravatar
Dr. Robert Hofrichter
Geschäftsführer
Geschäftsführer
Beiträge: 5608
Registriert: 08 Sep 2006 13:44
Kontaktdaten:

Re: ORF-Bericht: tragischer Haiunfall in St. Johns, Südafrik

Beitrag von Dr. Robert Hofrichter » 31 Mär 2014 12:03

Freilich, in dem Lebensraum mit den vielen Flussmündungen, seichtes Wasser etc. spekuliert man auf Bullenhaie. Das wäre ganz typisch.
Angeblich, aber die Info ist noch nicht bestätigt, gibt es irgendwo in der Nähe einen Schlachthof. Wie gesagt, es ist mir bisher nicht gelungen diese These zu verifizieren, darum habe ich sie auch in der Reportage, die heute im ORF kommt, nicht erwähnt.
Die ... Begeisterung, die wir beim Betrachten der Natur empfinden, ist eine Erinnerung an die Zeit, da wir Tiere, Bäume, Blumen und Erde waren ... das Wissen um unser Einssein mit allem, was die Zeit vor uns verborgen hält. Leo N. Tolstoi

Benutzeravatar
mare-mundi Redaktion
Profi
Profi
Beiträge: 815
Registriert: 19 Feb 2011 13:27
Wohnort: Salzburg
Kontaktdaten:

Re: ORF-Bericht: tragischer Haiunfall in St. Johns, Südafrik

Beitrag von mare-mundi Redaktion » 31 Mär 2014 15:38

Bild Bild

:!: HEUTE: 21:10 - ORF2 :!:

Hai-Attacke – Tod in hüfttiefem Wasser
Der Alptraum jedes Strandurlaubers: Fritz B., Gemeinderat aus Niederranna in Oberösterreich, ist Opfer einer Hai-Attacke geworden. Am „Second Beach“ in Südafrika greift ihn in nur hüfttiefem Wasser ein Hai an. Der 66jährige setzt sich nach Kräften zu Wehr, aber er hat keine Chance, berichten Augenzeugen. Robert Hofrichter, international bekannter Salzburger Meeresforscher sagt: „Der Second Beach in Port St. Johns gilt als der gefährlichste Strand der Welt“. Dort leben der Weiße Hai, der Tigerhai und der Bullenhai und dort treffen auch eine tropische Strömung und ein Fluss zusammen, die Meerestiere anziehen. Für THEMA hat Marion Mayer-Hohdahl den gefährlichsten Strand der Welt besucht und berichtet gemeinsam mit Gudrun Kampelmüller und Christoph Seibel.

:arrow: http://tv.orf.at/program/orf2/20140331/695637401/375933

Benutzeravatar
Dr. Robert Hofrichter
Geschäftsführer
Geschäftsführer
Beiträge: 5608
Registriert: 08 Sep 2006 13:44
Kontaktdaten:

Re: ORF-Bericht: tragischer Haiunfall in St. Johns, Südafrik

Beitrag von Dr. Robert Hofrichter » 31 Mär 2014 17:53

So tragisch ein solcher Fall auch ist, und so potenziell gefährlich einige wenige Haiarten auch sein können, man sollte die Fakten nicht vergessen: Der Tod durch einen Hai ist immer noch - so war es immer schon und so wird es auch bleiben - die für Menschen ziemlich unwahrscheinlichste Todesursache überhaupt. Selbst wenn die Statistiken nicht alle Fälle erfassen und es gibt nicht 10, sondern 20 oder 30 Tote, sollen es 50 jährlich sein, es bleibt eine der unwahrscheinlichsten Todesursachen auf dieser Welt. Durch die Tragik der einzelnen Fälle verliert man das Gefühl für die Relationen: hunderte Tote durch Flusspferde, zehntausende Tote durch Giftschlangen, Bienen und Wespen, ja selbst Rinder töten mehr Menschen (auch in unseren Breiten kommt es dazu), Zivilisationskrankheiten, Verkehrsunfälle, die Todesstrafe in vielen Ländern ... so könnte man lange fortsetzen. Auf der anderen Seite könnte es fatal sein Haie zu unterschätzen, wie dieser traurige Fall zeigt. Für Menschen, die sich in den Lebensraum der Haie begeben, lohnt es sich das neue Buch von Sharkproject zu lesen http://www.amazon.de/Blind-Dates-Begegn ... 3000436766 (ich durfte einen kleinen Beitrag dazu leisten). Wir erfahren daraus, dass sich auch Leute, die viel Erfahrung mit Haien haben, in ihren Ansichten nicht einig sind. Wir kennen die Haie noch viel zu wenig und verstehen ihr Verhalten nur recht begrenzt.

Bild
Die ... Begeisterung, die wir beim Betrachten der Natur empfinden, ist eine Erinnerung an die Zeit, da wir Tiere, Bäume, Blumen und Erde waren ... das Wissen um unser Einssein mit allem, was die Zeit vor uns verborgen hält. Leo N. Tolstoi


Benutzeravatar
Helmut Wipplinger
Profi
Profi
Beiträge: 1436
Registriert: 23 Okt 2006 20:41
Wohnort: Wien

Re: ORF-Bericht: tragischer Haiunfall in St. Johns, Südafrik

Beitrag von Helmut Wipplinger » 04 Apr 2014 09:21

guter Beitrag - Danke Robert!
www.mare-mundi.org

Benutzeravatar
Dr. Robert Hofrichter
Geschäftsführer
Geschäftsführer
Beiträge: 5608
Registriert: 08 Sep 2006 13:44
Kontaktdaten:

Re: ORF-Bericht: tragischer Haiunfall in St. Johns, Südafrik

Beitrag von Dr. Robert Hofrichter » 07 Apr 2014 10:45

Helmut Wipplinger hat geschrieben:guter Beitrag - Danke Robert!
Noch ein kurzer Kommentar dazu: Es ist leider so, dass man als Interviewpartner überhaupt keinen Einfluss darauf hat, welche Grundbotschaft am Ende durch die Sendung vermittelt wird. Da es sich fast um die prime time der Abendsendung handelte, musste wahrscheinlich auch ein wenig der Sensationsfaktor herhalten. Ich habe mir freilich etwas mehr Info gewünscht, wir haben mehr als zwei Stunden gedreht.
Jene Botschaft, die ich vermitteln wollte, wurde leider nicht in den Bericht aufgenommen...
Die ... Begeisterung, die wir beim Betrachten der Natur empfinden, ist eine Erinnerung an die Zeit, da wir Tiere, Bäume, Blumen und Erde waren ... das Wissen um unser Einssein mit allem, was die Zeit vor uns verborgen hält. Leo N. Tolstoi

Antworten

Zurück zu „top aktuell“