Mikroplastik im Rhein

Alle Infos über die aktuellsten Projekte, Kampagnen, Reisen, Exkursionen u.a.

Moderator: A-Team

Benutzeravatar
horstartur
Profi
Profi
Beiträge: 729
Registriert: 13 Sep 2007 12:41
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Mikroplastik im Rhein

Beitrag von horstartur » 23 Sep 2013 09:13

jetzt auch Mikroplastik im Rhein nachgewiesen. Das Thema Plastik und gerade Mikroplastik wird bald alle anderen Probleme in den Schatten stellen.
Die weltweite potentiellen Gefahr für die Nahrungskette wird man dann vor Augen geführt bekommen, wenn Mikroplastik-Partikel in den gerade bei Kindern so beliebten Fischstäbchen nachgewiesen werden. Dann wird man nicht nur einen Veggi Day, sondern eine Veggi Week propagieren.
Im Angesicht der vergleichbar höheren Brisanz dieser Problematik könnte man durchaus den Standpunkt vertreten: Atomkraft ja bitte, Gentechnik ja gerne. Diese Techniken sind zumindest weitgehend beherrschbar und kontrollierbar.
Embryologie, Entwicklungsbiologie, Zoologie, Evolution,Gentechnik, Amphibien, Video (auch UW-Fluoreszenz) , Naturschutz, Galapagos, Seniorkapitän, LeipzigAir http://www.leipzigair.de/
Homepage: http://www.uni-due.de/zoophysiologie/

Benutzeravatar
Helmut Wipplinger
Profi
Profi
Beiträge: 1436
Registriert: 23 Okt 2006 20:41
Wohnort: Wien

Re: Mikroplastik im Rhein

Beitrag von Helmut Wipplinger » 23 Sep 2013 23:29

hochspannendes aber auch dramatisches Thema - auch von mir herzlichen Dank für deine Ausführungen Horst!
www.mare-mundi.org

Benutzeravatar
ClaudiaBryozoa
Profi
Profi
Beiträge: 1381
Registriert: 21 Mär 2007 15:55
Wohnort: Kufstein; Wien; Maldives

Re: Mikroplastik im Rhein

Beitrag von ClaudiaBryozoa » 01 Okt 2013 08:53

hallo Horst,

ist die Studie schon publiziert, und wenn ja, hast du da ein Zitat für mich? würd das gerne lesen.

LG und danke,

Claudia
Briefly, learning, one with nature. Memories swim ever gently. - Peter Sale

No sharks swim backwards. - Douglas Seifert

Benutzeravatar
RogerT
Profi
Profi
Beiträge: 304
Registriert: 18 Nov 2008 12:41
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Mikroplastik im Rhein

Beitrag von RogerT » 01 Okt 2013 12:01

horstartur hat geschrieben:jetzt auch Mikroplastik im Rhein nachgewiesen. Das Thema Plastik und gerade Mikroplastik wird bald alle anderen Probleme in den Schatten stellen.
Die weltweite potentiellen Gefahr für die Nahrungskette wird man dann vor Augen geführt bekommen, wenn Mikroplastik-Partikel in den gerade bei Kindern so beliebten Fischstäbchen nachgewiesen werden. Dann wird man nicht nur einen Veggi Day, sondern eine Veggi Week propagieren.
Im Angesicht der vergleichbar höheren Brisanz dieser Problematik könnte man durchaus den Standpunkt vertreten: Atomkraft ja bitte, Gentechnik ja gerne. Diese Techniken sind zumindest weitgehend beherrschbar und kontrollierbar.
Wenn ich jetzt mal zynisch reagiere, dann nur weil es gerade so schön passt:
- Dann gibt es für unsere übergewichtigen Kinder eine Fischstäbchenwoche als Diät - immer einen vollen Magen aber trotzdem abnehmen... :chef:

Ok, etwas gemein, aber es zeigt doch die Problematik für uns alle. Wir können das Zeug nicht verdauen, nehmen es aber immer mehr auf. Neben dem Krebsrisiko durch das Material selber (in Verbindung mit Magensäure ja wohl noch kaum erforscht) verhungern wir irgendwann mit vollem Magen. Keine schöne Vorstellung.

Dabei wäre es so einfach: Plastiktüten (als Hauptverursacher weltweit) einfach verbieten; es gibt Länder, wo es das schon gibt und die fahren gut damit.

Gruss
Roger
Ein paar Reiseberichte und Bilder über und auch unter Wasser: http://www.toebert.de

Benutzeravatar
Caro
Profi
Profi
Beiträge: 1502
Registriert: 16 Mär 2007 16:17
Wohnort: München

Re: Mikroplastik im Rhein

Beitrag von Caro » 07 Okt 2013 18:27

Noch ein Fall in unmittelbarer Nähe, wo es somit auch "uns" betrifft.

http://www.tz-online.de/freizeit/reise/ ... 51285.html

Lieber Roger,
Dein "bissiger" Kommentar war wirklich klasse :wink:
Aber "unsere" übergewichtigen Kinder werden doch bereits ausreichend mit Wurst und Hackfleisch gefüttert.

Liebe Grüße
Caro
"Auch wenn es gelänge, die Tiere vor uns zu schützen, hätten wir nichts erreicht. Erst wenn es uns gelingt, die Tiere nicht mehr schützen zu müssen, sind wir am Ziel. Dann haben wir etwas verändert: UNS !" Zitat von Michael Aufhauser

Benutzeravatar
horstartur
Profi
Profi
Beiträge: 729
Registriert: 13 Sep 2007 12:41
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Re: Mikroplastik im Rhein

Beitrag von horstartur » 08 Okt 2013 20:38

Hallo Claudia,

war lediglich ein Report im TV > soweit ich mich erinnere im Westdeutschen Rundfunk (WDR). Es wurden aber Wissenschftler gezeigt, die Proben vom Rheinboden entnommen haben. Gr Horst
Embryologie, Entwicklungsbiologie, Zoologie, Evolution,Gentechnik, Amphibien, Video (auch UW-Fluoreszenz) , Naturschutz, Galapagos, Seniorkapitän, LeipzigAir http://www.leipzigair.de/
Homepage: http://www.uni-due.de/zoophysiologie/

Benutzeravatar
horstartur
Profi
Profi
Beiträge: 729
Registriert: 13 Sep 2007 12:41
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Re: Mikroplastik im Rhein

Beitrag von horstartur » 08 Okt 2013 20:44

Embryologie, Entwicklungsbiologie, Zoologie, Evolution,Gentechnik, Amphibien, Video (auch UW-Fluoreszenz) , Naturschutz, Galapagos, Seniorkapitän, LeipzigAir http://www.leipzigair.de/
Homepage: http://www.uni-due.de/zoophysiologie/

Benutzeravatar
ClaudiaBryozoa
Profi
Profi
Beiträge: 1381
Registriert: 21 Mär 2007 15:55
Wohnort: Kufstein; Wien; Maldives

Re: Mikroplastik im Rhein

Beitrag von ClaudiaBryozoa » 09 Okt 2013 08:31

hallo Horst, danke für den Link!

Ich hab den Eindruck, dass das Thema Mikroplastik (noch) nicht den Stellenwert in den Medien bekommt, den es verdient. Wenn ich mir vorstelle, dass wir schon seit Jahren fröhlich und ohne es zu ahnen diese winzigen, schädlichen Partikel einatmen und mit unserer Nahrung aufnehmen, stellts mir alle Haare auf.

dieses Jahr ist übrigens eine MARES PhD Stelle zum Thema Verbreitung und ökologische Interaktionen von Mikroplastik ausgeschrieben: http://www.mares-eu.org/index.asp?p=186 ... phd&id=172

LG,

Claudia
Briefly, learning, one with nature. Memories swim ever gently. - Peter Sale

No sharks swim backwards. - Douglas Seifert

Benutzeravatar
horstartur
Profi
Profi
Beiträge: 729
Registriert: 13 Sep 2007 12:41
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Re: Mikroplastik im Rhein

Beitrag von horstartur » 04 Nov 2013 19:04

Claudia hat geschrieben > Ich hab den Eindruck, dass das Thema Mikroplastik (noch) nicht den Stellenwert in den Medien bekommt, den es verdient. Wenn ich mir vorstelle, dass wir schon seit Jahren fröhlich und ohne es zu ahnen diese winzigen, schädlichen Partikel einatmen und mit unserer Nahrung aufnehmen, stellts mir alle Haare auf.

Jetzt ist die Angelegenheit endlich bis nach Brüssel vorgedrungen. Es geht aber nicht nur um die großen Einkaufstüten. Obst wird z.B. bei Aldi und Lidl sicher auch weiterhin in die "Leicht-Mini"-Tüten eingesackt und an der Kasse gewogen. Bitte um Vorschläge, wie man 5 Tomaten. 6 Kiwi etc. aus der Hosen (Rock) tasche bis zur Kasse transportieren kann. OK. alles einzeln in den Einkaufswagen und an der Kasse dann in den Jute-Einkaufbeutel (Leute ohne Auto) bzw. mit Einkaufswagen bis zum Auto und Transfer in den Wäschekorb. Mal sehen, ob das durchzusetzen ist.

Gruss

Horst
Embryologie, Entwicklungsbiologie, Zoologie, Evolution,Gentechnik, Amphibien, Video (auch UW-Fluoreszenz) , Naturschutz, Galapagos, Seniorkapitän, LeipzigAir http://www.leipzigair.de/
Homepage: http://www.uni-due.de/zoophysiologie/

Benutzeravatar
Helmut Wipplinger
Profi
Profi
Beiträge: 1436
Registriert: 23 Okt 2006 20:41
Wohnort: Wien

Re: Mikroplastik im Rhein

Beitrag von Helmut Wipplinger » 06 Nov 2013 14:11

was haltet ihr von solchen Lösungen:

http://www.bioeinwegartikel.de/bio-verpackungen/
www.mare-mundi.org

Benutzeravatar
horstartur
Profi
Profi
Beiträge: 729
Registriert: 13 Sep 2007 12:41
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Re: Mikroplastik im Rhein

Beitrag von horstartur » 06 Nov 2013 14:33

Hallo Helmut,

über das Thema wird recht kontrovers dikutiert > http://www.umweltbundesamt.de/search/co ... off?page=1

Bioplastik ist gut fürs Gewissen – und für die Umwelt?

13.05.2013 Biokunststoffe haben gegenüber Plastikverpackungen keinen ökologischen Vorteil. play ... Biokunststoff Bioplastik Green Radio „Bioplastik ist gut fürs Gewissen – und für die Umwelt?“ auf iTunes ... Biokunststoff Bioplastik Green Radio „Bioplastik ist gut fürs Gewissen – und für die Umwelt?“ auf iTunes Presse ...
17.09.2013


Gruss

Horst
Embryologie, Entwicklungsbiologie, Zoologie, Evolution,Gentechnik, Amphibien, Video (auch UW-Fluoreszenz) , Naturschutz, Galapagos, Seniorkapitän, LeipzigAir http://www.leipzigair.de/
Homepage: http://www.uni-due.de/zoophysiologie/

Benutzeravatar
Helmut Wipplinger
Profi
Profi
Beiträge: 1436
Registriert: 23 Okt 2006 20:41
Wohnort: Wien

Re: Mikroplastik im Rhein

Beitrag von Helmut Wipplinger » 07 Nov 2013 07:26

konnte diese Studien, Überlegungen und Diskussionen zum Thema Biokunststoff aus Zeitgründen nur ganz schnell Querlesen
Was mir aber aufgefallen ist: auf das Mikroplastik Langzeitproblem wird kaum noch eingegangen sondern auf
Gesamtenergiebilanz, Düngung der notwendigen Pflanzenrohstoffe usw....
www.mare-mundi.org

Benutzeravatar
Helmut Wipplinger
Profi
Profi
Beiträge: 1436
Registriert: 23 Okt 2006 20:41
Wohnort: Wien

Re: Mikroplastik im Rhein

Beitrag von Helmut Wipplinger » 07 Nov 2013 07:30

www.mare-mundi.org

Benutzeravatar
Helmut Wipplinger
Profi
Profi
Beiträge: 1436
Registriert: 23 Okt 2006 20:41
Wohnort: Wien

Re: Mikroplastik im Rhein

Beitrag von Helmut Wipplinger » 07 Nov 2013 07:36

gerad entdeckt, wer ist anscheinend der Auftraggeber dieser Studie?
(auf die einige der Meinungen zu diesem Thema im Internet zurückführen)

wie aus dem Titelblatt der Studie am Logo "PlasticEurope" ersichtlich:

PlasticsEurope, der Verband der Kunststofferzeuger, ist einer der führenden europäischen Wirtschaftsverbände. Er unterhält Zentren in Brüssel, Frankfurt, London, Madrid, Mailand und Paris und kooperiert eng mit anderen europäischen und nationalen Kunststoffverbänden. Unsere mehr als 100 Mitgliedsunternehmen produzieren mehr als 90 Prozent der Kunststoffe in den 28 EU-Mitgliedsstaaten und Norwegen, der Schweiz und der Türkei.

Hmmmm...
www.mare-mundi.org

Benutzeravatar
Helmut Wipplinger
Profi
Profi
Beiträge: 1436
Registriert: 23 Okt 2006 20:41
Wohnort: Wien

Re: Mikroplastik im Rhein

Beitrag von Helmut Wipplinger » 07 Nov 2013 07:41

und PlasticsEurope, der Verband der Kunststofferzeuger hat auch ein Statment zu Marine Litter:

http://www.plasticseurope.org/documents ... litter.pdf

http://www.plasticseurope.org/documents ... litter.pdf

http://www.marinelittersolutions.eu/
www.mare-mundi.org

Antworten

Zurück zu „top aktuell“