Meeresbiologie: mare-mundi Station Krk (Schule am Meer)

Alles rund um die biologische Feldstation auf der Insel Krk, Seminare, Tauchkurse, Schulkurse, Best of Krk

Moderatoren: Barna, A-Team

Antworten
Benutzeravatar
Dr. Robert Hofrichter
Geschäftsführer
Geschäftsführer
Beiträge: 5607
Registriert: 08 Sep 2006 13:44
Kontaktdaten:

Meeresbiologie: mare-mundi Station Krk (Schule am Meer)

Beitrag von Dr. Robert Hofrichter » 25 Jun 2016 12:30

Die mare-mundi Station Krk (früher Schule am Meer) freut sich über die positive Resonanz von Schulen

Bild

Meeresbiologie und meer wissen erleben in Punat

An der biologischen Feldstation bzw. Biostation der Meeresschutzorganisation mare-mundi.eu in Punat auf Krk werden die drei Ziele unserer Organisation in die Tat umgesetzt: Forschung, Bildung und Meeresschutz. Besonders viel Wert legen wir auf die Ausbildung, Aufklärung und Motivation junger Menschen, denn sie sind die Entscheidungsträger von morgen.

Bild

Mag. Lili Vrhovac von der Technisch - Naturwissenschaftlichen NMS http://ibms.at schreibt nach einigen Projekttagen bei mare-mundi im Juni 2016: Lieber Robert, danke für die unvergessliche, traumhaft wertvolle Woche. Die Schüler sind begeistert, die Lehrer sind begeistert, ihr habt tolle Arbeit geleistet. Wir bekommen laufend positives Feedback der Eltern, und ein Schüler schreibt, dass „das der schönste Urlaub seines Lebens war“. Eine Mutter betont, wie wunderbar es ist, wenn Erwachsene das Herz der Kinder erreichen und ihre Begeisterung wecken. Tausend Dank an Dich und Dein Team!

Wir freuen uns sehr über diese positive Resonanz! Wir bekommen sie genauso von den Schülern. Sie merken, dass wir unsere Arbeit für den Meeresschutz aus Überzeugung und mit viel Einsatz und Herz machen.

Bild

:arrow: Warum die mare-mundi Station Krk in Punat die richtige Wahl für die Meeresbiologie-Woche ihrer Schule ist

• Hohe Kompetenz: Der Gründer von mare-mundi ist der Zoologe, Meeresbiologe, Buchautor und Umweltschützer Dr. Robert Hofrichter, ein anerkannter Experte für das Mittelmeer und Mediterranistik, Herausgeber eines Standardwerkes über das Europäische Mittelmeer. Das gesamte Team besteht aus begeisterten Mitarbeitern aus den Fächern (Meeres)Biologie und Naturpädagogik, die sich laufend fortbilden um auf dem letzten Stand des Wissens zu sein. Unser Programm ist schülerorientiert / handlungsorientiert und wird stets optimiert.

• Gute Infrastruktur für Meeresbiologie und andere Schwerpunkte: Unsere mare-mundi Station in Punat ist neben dem klimatisierten 60 Personen-Seminarraum mit einem ebenso klimatisierten Nasslabor mit Mikroskopie und Meeresaquarien ausgestattet.

• Unser Partner-Reiseveranstalter http://www.nawi-reisen.at sorgt für rechtliche Sicherheit der Buchungsabläufe und der Exkursionsabwicklung.

Bild

• Flexibilität, reichhaltiges Bildungsangebot: Auf Wunsch der LehrerInnen können bereits bei der Buchung unterschiedliche Methoden, Schwierigkeitsgrade und Inhalte des Kurses festgelegt werden: rein (natur)wissenschaftlich, fächerübergreifend / mediterranistisch (v.a. Biologie, Meeresbiologie, Ökologie, Ozeanographie, Geographie, Geschichte und Kultur), Schwerpunkt Faszination Mittelmeer, ganzheitlich / ökologisch, mit mehr oder weniger Frontalvorträgen, mit mehr oder weniger Freiland- bzw. Laborarbeit, schülerorientiert mit handlungsorientierten Methoden oder als erlebnispädagogische Projekttage gestaltet, in denen neben der Meeresbiologie ein Fokus auf das soziale Lernen gelegt wird.

• Hohe Sicherheitsstandards: mare-mundi legt auf sehr hohe Sicherheitsstandards Wert, wenn es um Aktivitäten im Wasser oder an den felsigen Küsten geht.

• Das Gute liegt so nahe: Die geographische Nähe spielte für mare-mundi bei der Standortsuche eine wichtige Rolle: Der Weg zur kompetenten Meeresbiologie aus erster Hand ist kurz! Die mare-mundi station Krk in Punat ist zwar auf einer Insel, für Schulen aus Mitteleuropa aber schnell und leicht zu erreichen (ohne eine Fähre verwenden zu müssen). Für Gäste aus entfernteren Regionen, etwa Nordeuropa: Nur wenige Kilometer von Punat entfernt, auf der Insel Krk, liegt der Flughafen Rijeka.

Bild

• Charme und mediterrane Spontanität: SchülerInnen und LehrerInnen genießen bei mare-mundi die mediterrane Spontanität unseres Unterrichts und der gesamten Programmgestaltung; nicht nur bei der Meeresbiologie, sondern auch bei anderen Themen: Kreativität statt Starrheit, Begeisterung statt strikter Lehrpläne. Unsere Art das Programm schülerorientiert / handlungsorientiert zu gestalten stößt bei den Besuchern auf positive Resonanz.

• Viel draussen in der Natur: Einen großen Teil der Zeit verbringt das mare-mundi Team mit seinen Gästen gemeinsam am offenen Meer, auf unbewohnten Inseln, an schönen Küsten und in Wäldern – unser Kurs findet überall statt und nicht nur oder überwiegend im Seminarraum. Für Vorträge über Meeresbiologie und Mittelmeerkunde steht uns dennoch ein ausgezeichneter, moderner, klimatisierter Raum mit Projektor (spannende Videos) und bis zu 60 Plätzen zur Verfügung.

• Die Schönheiten der Insel Krk und benachbarter Inseln entdecken: Das Programm von mare-mundi bleibt räumlich nicht auf die Ortschaft Punat oder Krk beschränkt. Wir erkunden die ganze Insel Krk und die Kvarner Bucht: Ob Baška oder Stara Baška, Vrbnik oder Sv. Marak, Glavotok oder Plavnik, stets versuchen wir für unsere Gäste je nach Wind und Wetter den idealen und schönsten Platz zu nutzen.

• Wissenschaft im Labor, Meeresaquaristik: Im Nasslabor von mare-mundi mit Mikroskopen und Aquarien, das für Schülerkurse wie auch Universitäten gleich gut geeignet ist, wird Meeresbiologie groß geschrieben. Kleinstlebewesen des Planktons, des Sandlückenraums oder des Algenbestandes werden unter die Lupe genommen und erklärt. Schüler können Meeresaquaristik lernen, Meerestiere füttern und dabei viel lernen.

• Ökologie, Zusammenhänge verstehen, Nachhaltigkeit: Wir vermitteln keine trockene Biologie, sondern betrachten die dargestellten Phänomene in globalen Zusammenhängen. mare-mundi zeigt den SchülerInnen anschaulich was Ökologie und Meeresbiologie ist – und dass wir alle Teil eines größeren Ganzen sind. Die von uns behandelten Themen wie Plastikbelastung der Meere und Konsumverhalten gehen uns alle etwas an. Jeder kann dazu beitragen die Meere zu schützen. SchülerInnen erhalten neben dem regulären meeresbiologischen Programm Einblicke in die praktische Arbeit einer Meeresschutzorganisation.

Bild

• Immer wieder Überraschungen – wir sind offen für Ihre Vorschläge: Da mare-mundi Spontanität wichtiger ist als starre Programmgestaltung, schlagen wir bei passendem Wetter und wenn der Wunsch besteht spontane Abendprogramm-Einlagen vor, die Schülern Spaß machen: Sonnenuntergang auf dem Berg, Grillabende auf dem Boot, Tanzeinlagen, Filmvorführungen, Spiele, kreative Plastik-Projekte und anderes mehr – wir freuen uns auf eine schöne gemeinsame Zeit.
--------------------------------------

:arrow: Mehr Fotos: https://www.facebook.com/media/set/?set ... d7a3a564f0

Mehr Informationen bieten die Internetseiten https://mare-mundi.org und Schule am Meer (so hieß die mare-mundi Station Krk ursprünglich) http://www.schule-am-meer.eu/ .

mare-mundi.eu – Verein zur Förderung der Meereswissenschaften
IBAN: AT083502200000039925
SWIFT: RVSAAT2S022

:arrow: Fotos: Robert Hofrichter

--------------------------------------------

Helfen auch Sie der Wissenschaft und dem wissenschaftlichen Nachwuchs am Mittelmeer! Die so gewonnenen Erkenntnisse können die weitere Entwicklung dieser Region in eine positive Richtung lenken.

Bild Bild
Die ... Begeisterung, die wir beim Betrachten der Natur empfinden, ist eine Erinnerung an die Zeit, da wir Tiere, Bäume, Blumen und Erde waren ... das Wissen um unser Einssein mit allem, was die Zeit vor uns verborgen hält. Leo N. Tolstoi

Antworten

Zurück zu „Krk - mare-mundi-Feldstation, Meeresbiologie für Schulen“