Presseinformation über mare-mundi & Schule am Meer

Informationen, Diskussionen, Infos über Veranstaltungen

Moderator: A-Team

Antworten
Benutzeravatar
Dr. Robert Hofrichter
Geschäftsführer
Geschäftsführer
Beiträge: 5608
Registriert: 08 Sep 2006 13:44
Kontaktdaten:

Presseinformation über mare-mundi & Schule am Meer

Beitrag von Dr. Robert Hofrichter » 21 Jul 2015 16:52

Presseinformation über mare-mundi & Schule am Meer

Bild

Die Schule am Meer http://www.schule-am-meer.eu/ ist eine Forschungs-, Lehr- und Meeresschutzeinrichtung in Punat auf der kroatischen Insel Krk. Sie ist der verlängerte Arm der in Österreich registrierten gemeinnützigen und steuerbegünstigten Meeresschutzorganisation mare-mundi.eu https://mare-mundi.org/ an der Adria, wenn es um Forschungsprojekte, meeresbiologische Projektwochen für Schulen und Ausbildung von Studierenden im Rahmen von Praktika geht. Krk wurde wegen der geographischen Nähe zu Mitteleuropa ausgesucht sowie wegen der bestehenden Brücke zum Festland und damit leichte und günstige Erreichbarkeit. Außerdem bietet Krk sowohl an Land als auch unter Wasser eine große Vielfalt an unterschiedlichen Landschaften und Lebensräumen und eine reichhaltige Flora und Fauna. Dadurch ist sie ausgezeichnet für naturkundliche Exkursionen und Projekttage für alle Altersgruppen geeignet.
Was die Schule am Meer von anderen vergleichbaren Einrichtungen unterscheidet?
:arrow: Inhaltliche und pädagogische Kompetenz ist bei den diversen Angeboten des Marktes keinesfalls selbstverständlich. Informieren Sie sich vor einer Buchung über die Anbieter und über das Vorhandensein einer wissenschaftlichen Reputation. Unsere Schule am Meer wurde - wie der dahinter stehende Verein mare-mundi.eu <https://mare-mundi.org> - von Dr. Robert Hofrichter gegründet, der als Herausgeber des Standardwerkes „Das Mittelmeer“ seit langem als Kenner der mediterranen Region gilt. Das Team wird fortlaufend geschult um ein hohes Niveau an Wissen zu erreichen und den Besuchern ein Maximum vermitteln zu können. Experten aus dem Bereich der Naturpädagogik schulen uns, die Methoden ständig zu verbessern. Bei uns kann Ihre Schule zukunfstweisende Naturpädagogik erleben, bei der die Schüler zu begeisterten Jungforschern werden.
:arrow: Flexibilität: Primär ist es nicht unser wichtigstes Ziel einen vorher verfassten Stundenplan auf Minute genau und unabhängig von der Situation (wie etwa Wind und Wetter) einzuhalten und nach dem Programmabschluss die Klassen sich selbst zu überlassen. Wir reden mit den Lehrerinnen und Lehrern, Schülerinnen und Schülern und berücksichtigen ihre Wünsche und Vorstellungen. Keine Einrichtung kann an wenigen Tagen alles vermitteln, wir versuchen zumindest das auszuwählen, was den Großteil der Klasse fesselt. Bei uns fühlen Sie sich dann besonders wohl, wenn Sie eine solche Flexibilität schätzen.
:arrow: Persönliche Betreuung, kein Massenbetrieb: Unser Team pflegt über die reine Dienstzeit hinausgehend soziale Kontakte zu den Gästen und vermittelt einen tieferen Einblick in das Leben auf der Insel, in unsere Forschungen und Projekte und in die kulturellen und auch kulinarischen Besonderheiten des Landes.

Die Schule am Meer in Krk ist eine Institution zum Wohlfühlen, und die Gäste kommen daher gern zu uns zurück!



mare-mundi https://mare-mundi.org

:arrow: Ziele
Der Salzburger Verein mare-mundi verfolgt drei Hauptziele: Forschung, Bildung und Meeresschutz. Diese drei Grundsäulen stehen unter dem Motto “meer – wissen – erleben”. Der Verein hat sich dem Schutz und der Erforschung des Mittelmeeres sowie der Bildung verschrieben. Unter dem Leitsatz „Nur was wir kennen und verstehen, können wir schützen“ richtet mare-mundi seine Aufmerksamkeit zuerst auf die Erforschung des Meeres. Darauf aufbauend stützt sich der zweite Eckpfeile der Organisation: die Bildung junger Menschen und die Aufklärung der breiten Öffentlichkeit. Bildung bietet die Basis für den dritten Eckpfeiler – den Meeresschutz. „Man schützt, was man kennt“.

:arrow: Die Anfänge
Die Wurzeln von mare-mundi gehen auf die Gründung der Feldstation für Forschung, Ausbildung und Umweltschutz am Roten Meer in Dahab im Jahr 2002 zurück (RSEC – Red Sea Environmental Centre http://www.redsea-ec.org ). Auf Basis dieser ersten Feldstation und unterstützt durch Spenden und Mitgliedsbeiträgen an mare-mundi konnten seit 2008 auf Krk die Feldstation und die `Schule am Meer´ aufgebaut werden.

:arrow: Der Verein
Der Verein zur Förderung der Meereswissenschaften mare-mundi ist eine international agierende Nichtregierungsorganisation (NGO) mit der Rechtsform eines steuerbegünstigten und gemeinnützigen Vereins mit Sitz in Salzburg, Österreich (steuerbegünstigter Spendenempfänger FW 2422 https://service.bmf.gv.at/Service/allg/ ... w_mast.asp ). Die Tätigkeit der NGO ist nicht auf Gewinn ausgerichtet. Seit 2015 hat der Verein mare-mundi auch einen Sitz in Kroatien als mare-mundi Croatia.
Mehr Informationen unter: https://mare-mundi.org

Schule am Meer http://www.schule-am-meer.eu

Die Schule am Meer ist die Feldstation des Meeresschutzvereins mare-mundi auf der kroatischen Insel Krk. Seit 2008 ist die Schule am Meer auf Krk stationiert und bietet lehrreiche Bildungs- und Erlebnisexkursion an. In diesem Jahr wurde die Schule am Meer um ein klimatisiertes Nasslabor mit Aquarien und Mikroskopen erweitert. Ein klimatisierter Vortragsraum mit bis zu 60 Plätzen steht ebenfalls zur Verfügung. Ein Team von geschulten Mitarbeitern betreut die Gäste. Die meeresbiologische Station bietet nun alle Möglichkeiten für Schulen, meeresbiologische Projektwochen, Exkursionen, Forschungsprojekte (Diplomarbeiten), Universitäten und andere Gruppen, die sich bei weiter bilden wollen im meeresbiologischen Bereich.
Ein großes Anliegen der Schule am Meer ist die Interdisziplinarität (siehe auch https://mare-mundi.org/forum/viewtopic.php?t=7596 ). Der Schwerpunkt liegt bei mediterraner Meeresbiologie, jedoch fließen naturgeschichtliche, geographische, ökologische, kulturelle und weitere Aspekte in den Unterricht mit ein.

:arrow: Die Anfänge
Die Schule am Meer hat sich mit ihren Grundkonzepten seit 1998 entwickelt. Angefangen hat es mit studentischen Exkursionen aus Österreich, Deutschland und der Schweiz zum Mittelmeer und später in exotische Destinationen weltweit. In den ersten Jahren wurden die Kurse am IfmB auf der Isola del Giglio (Italien) im Toskanischen Archipel durchgeführt. Mit der zunehmenden Nachfrage musste ein neuer Standort für meeresbiologische Projekttage gewählt werden, da die Entfernung von Salzburg (dem österreichischen Hauptsitz des Vereins mare-mundi.eu) zur Isola del Giglio (Italien) zu groß war. Eine passende Destination wurde auf der kroatischen Insel Krk gefunden. Krk ist nicht nur die größte Insel der Adria, sondern auch jene, die für uns in Mitteleuropa am schnellsten zu erreichen ist. Nach bereits vier Stunden Autofahrt aus Salzburg erblickt man die alte k.u.k.-Hafenstadt Rijeka (Fiume).

:arrow: Die Motivation
Das Mittelmeer gehört zu den am stärksten verschmutzten, geplünderten und am meist gefährdeten Meeren der Welt. Millionen Besucher, die jährlich kommen, nehmen das meist gar nicht oder nur am Rande wahr. Der wohlverdiente Urlaub wird konsumiert. Die junge Generation, von der auch die künftige Entwicklung abhängt, lernt viel zu wenig über das Mittelmeer und seine Umweltproblematik. In den letzten Jahren haben unzählige Schulen unsere Einrichtung besucht. Manche von den einstigen Schülerinnen und Schülern sind heute Studierende der Biologie und widmen sich dem Meeres- und Naturschutz. „Wir vermitteln eine ordentlich Portion Wissen über die Naturgeschichte des Mittelmeeres und versuchen das mit einer angemessenen Prise von Begeisterung für den Meeresschutz zu würzen.“
Dr. Robert Hofrichter, Gründer der Schule am Meer und des Vereins mare-mundi

:arrow: Lehrerinnen und Lehrer über die Schule am Meer

:arrow: HTL Dornbirn (2015)
Prof. DI (FH) Ursula Hämmerle und Prof. DI Rudolf Sams, über ihre meeresbiologische Projektwoche bei der Schule am Meer auf der Insel Krk:
„Wir haben die Begeisterung für die Diversität und Schönheit des Mittelmeeres gespürt, die Kultur, Geschichte und deren Zusammenhänge inhaliert. Für uns ging es darum, Umweltprobleme zu erkennen und zu begreifen – in einer ganzheitlichen, praxisnahen Pädagogik mit einer spontanen, aufregenden, liebevollen und sehr kompetenten Programmgestaltung. Und dies alles am Strand, im Meer, auf dem Piratenschiff, im Labor, in Krk... mit viel Spass. Danke“

:arrow: LSS Allentstieg (2015)
Daniela Spitaler über die Projekttage der Landessonderschule Allentsteig bei der Schule am Meer auf Krk (2015):
„Die Kinder konnten so viel lernen und sie hatten so viel Freude beim Lernen, sie konnten vieles angreifen, ergreifen, begreifen. Ich als Betreuerin denke, dass die Kinder eine Erfahrung haben, von der sie hoffentlich ein Leben lang zehren. Wir wurden absolut toll betreut, was wir selten bis jetzt erleben durften, muss ich ehrlich sagen. Ob es das Programm war, das super durchorganisiert war – wir waren ständig betreut, wir haben vieles kennenlernen dürfen, auch wir Betreuer selbst, welche Vielfalt an Fischen es gibt und welche Eigenschaften jedes Tier hat. Es war wirklich spannend und ein riesen Dankeschön, es war eine wunderschöne Erfahrung.“
Mehr Informationen unter: http://www.schule-am-meer.eu

Zur Person
Dr. rer.nat. Robert Hofrichter
Geboren 1957 in Bratislava
Lebt seit 1981 in Salzburg
Gründer des Vereins mare-mundi und
dessen Feldstation Schule am Meer
Biologe, Reiseleiter, Journalist, Buchautor und Fotograf
Dr. Robert Hofrichter widmet sich seit 25 Jahren in der Öffentlichkeit und in Medien dem Meeresschutz, besonders dem Schutz des Mittelmeeres. Er ist Autor von mehr als 20 Büchern und veröffentlichte bereits zwei Bände des dreiteiligen Standardwerks `Das Mittelmeer´.
----------------------

Helfen auch Sie der Wissenschaft und dem wissenschaftlichen Nachwuchs am Mittelmeer! Die so gewonnenen Erkenntnisse können die weitere Entwicklung dieser Region in eine positive Richtung prägen.

Bild Bild

Die Schule am Meer http://www.schule-am-meer.eu/ ist die biologische Feldstation (Biostation) der Meeresschutzorganisation mare-mundi.eu auf Krk. Gegründet wurde die Organisation von Dr. Robert Hofrichter aus Salzburg, dem Herausgeber des Werkes Das Mittelmeer. mare-mundi steht für die Erforschung und den Schutz der Adria und des Mittelmeeres. Diese Meeresschule oder Schule am Meer ist im Hotel Omorika in Punat (Krk) angesiedelt, erstreckt ihre Aktivitäten aber auch auf Glavotok, Vrbnik, Stara Baska, Sv. Marak, Baska und andere schöne Destinationen auf der Insel Krk. Die Schulexkursionen ans Meer werden von NAWI-Reisen http://www.nawi-reisen.at und Frank Reisen http://www.frankreisen.at veranstaltet (Schul-Exkursionen ans Meer, Projekttage Meeresbiologie, Projektwoche Meeresbiologie, Projekttage am Meer, Projektwoche am Meer, Projekttage an der Adria, Projektwoche an der Adria, Projekttage auf Krk, Projektwoche auf Krk, Meeresbiologische Station Krk, Meeresbiologische Exkursion Krk, Meeresbiologische Exkursion für Schulen). mare-mundi.eu steht für Forschung, Bildung und Meeresschutz. Praktikanten können an der Feldstation Erfahrungen sammeln. Gastforscher und Universitäten sind bei uns willkommen. An der Partnertauchbasis http://www.styria-guenis-diving-group.com sind alle Tauchaktivitäten möglich. Unser Schiff Kosljun http://mb-kosljun.com/mb-kosljun-de.html bringt unsere Forscher und Gäste zu den schönsten Plätzen der Nordadria. Die Seminarräume im Hotel OMORIKA sind klimatisiert.
Biostation Krk, Feldstation Krk, Biostation mare-mundi, Feldstation mare-mundi, Abschlussfahrten ans Meer, Abschlussfahrten ans Mittelmeer, Abschlussfahrten an die Adria, Abschlussfahrten nach Krk, Studienfahrten ans Meer, Studienfahrten ans Mittelmeer, Studienfahrten an die Adria, Studienfahrten nach Krk, Klassenfahrten ans Meer, Klassenfahrten ans Mittelmeer, Klassenfahrten an die Adria, Klassenfahrten nach Krk, Schulprojektwochen am Meer, Schulprojektwochen am Mittelmeer, Schulprojektwochen an die Adria, Schulprojektwochen auf Krk, Exkursionen ans Meer, Exkursionen ans Mittelmeer, Exkursionen an die Adria, Exkursionen nach Krk, Meeresbiologie, Marine Biologie, Mittelmeerexkursionen, Mittelmeerexkursionen mit mare-mundi, Adriaexkursionen, Krk-Exkursionen, Lehrerfortbildung, Mittelmeerausflug mit mare-mundi, Mittelmeer-Ausflug mit mare-mundi, Mittelmeer- Expedition, Mittelmeer-Fahrt für Schulen, Mittelmeerfahrt für Schulen, Mittelmeer-Lehrausflug, Lehrausflug ans Meer, Lehrausflug ans Mittelmeer, Ausflug für Schulen nach Krk, Ausflug für Schulen an die Adria, Entdeckungsreise für Schulen, Entdeckungsreise ans Mittelmeer, Entdeckungsfahrten für Schulen, Entdeckungsfahrten ans Mittelmeer, Entdeckungsfahrten an der Adria, mare-mundi.eu, Verein zur Förderung der wissenschaftlichen Erforschung des Meeres, Mittelmeerprojekt, Meeresbiologie, Meeresforschung, Mittelmeer-Forschung, The Mediterranean, Mediterran, Feldstation, Krk, Insel Krk, meeresbiologische Feldstation Krk, Leistungskurs Biologie, Leistungskurs Meeresbiologie, Tauchen und Meeresbiologie Krk, Schulklassen, marine conservation, marine protection, marine research, education, Biologie, Naturschutz, Volontariat, Meeresschutz, biology, marine biology, mare-mundi Projekte, Mediterranean Sea, Mediterran, Dr. Helmut Pechlaner, Wir bauen Das Mittelmeer! Schulkurse Meeresbiologie, Gesellschaft für Meeresschutz, ://www.fnz.at/fnz/index.php , Dokument einer bedrohten Vielfalt, Europäisches Mittelmeer, Das Europäische Mittelmeer, Standardwerk, Bausteinprojekt für das Mittelmeer, bedrohte Arten des Mittelmeeres, Modalitäten zum Erwerb eines Bausteins, interaktives mare-mundi-Mittelmeer, http://www.mare-mundi.eu/bauemitammittelmeer, Mittelmeer-Baustein, Bausteinträger, Mittelmeer-Projektteam, Projektleiter, Herausgeber von Das Mittelmeer, marine conservation, marine protection, marine research, education, Exkursionen, Tauchen, Dahab, El Quseir, Schnorcheln, Tauchreise, Schnorchelreise, Biologie, Meeresbiologie, birding, Naturreisen, Seminare, Kurse, Meeresbio-Seminare, Schulen, Schüler, Universitäten, Studenten, Naturfreunde, Expeditionen, Vogelbeobachtungen, Schiffsreise, Ornithologie, Christian von Mach, Naturschutz, Meeresschutz, Vogelparadies, Seychellen, Malediven, Papua, Rotes Meer, Red Sea, Indischer Ozean, Indian Ocean, Seychelles, nature, nature trips, expeditions, diving, biology, marine biology, marine science, RSEC, Red Sea Environmental Centre, fnz, forum natur & zukunft, Fotografie, Naturfotografie, Fotoreisen, Bioreisen, günstig Reisen, Unterwasserfotografie, underwater-photography, whalewatching, Haie und Rochen. Haie, Kurse und Seminare über Haie, Walbeobachtungen, Delfin- und Walexkursion, Forschung, Ausbildung, Nachhaltigkeit


Bild
Die ... Begeisterung, die wir beim Betrachten der Natur empfinden, ist eine Erinnerung an die Zeit, da wir Tiere, Bäume, Blumen und Erde waren ... das Wissen um unser Einssein mit allem, was die Zeit vor uns verborgen hält. Leo N. Tolstoi

Antworten

Zurück zu „Meeresschutzorganisation mare-mundi.eu“