Faunenverfäschung: Rotwangen-Schmuckschildkröten Monitoring

Informationen über Lurche und ihren Schutz daheim und weltweit

Moderator: A-Team

Antworten
Benutzeravatar
Dr. Robert Hofrichter
Geschäftsführer
Geschäftsführer
Beiträge: 5608
Registriert: 08 Sep 2006 13:44
Kontaktdaten:

Faunenverfäschung: Rotwangen-Schmuckschildkröten Monitoring

Beitrag von Dr. Robert Hofrichter » 09 Mär 2010 18:06

Liebe Leute,

die diesjährige Freilandsaison steht nun endlich kurz vor ihrem Anfang, und mit den ersten warmen Sonnenstrahlen taucht auch wieder die umstrittene Rotwangen-Schmuckschildkröte (und verwandte (Unter-)Arten) aus ihren ihr aufgezwungenen Wasserlebensräumen auf. Wie ja schon in den beiden letzten Jahren, sind Andreas Kleewein und ich mit einer Aufnahme von Sichtungen dieser Tiere befasst, um einen grundlegenden Überblick über deren momentane Vorkommenssituation in Österreich zu erhalten und dadurch das Risiko, das von dieser potenziell invasiven Art ausgeht, bei uns einschätzen zu können. Dank zahlreicher Melderinnen und Melder haben wir bereits einen ansehnlichen Datenpool zusammen, der jedoch nur darauf wartet, vervollständigt zu werden…
Hiermit möchten wir Euch nochmals um Eure Hilfe bei diesem Projekt bitten, für Hinweise egal welcher Art sind wir sehr dankbar (Kontakte siehe unten). In dieser Saison soll die Datenaufnahme für Salzburg, Tirol, Vorarlberg und nach Möglichkeit auch Niederösterreich vorerst(!) abgeschlossen werden, deshalb liegt unser Hauptaugenmerk auf diesen Bundesländern. Aber auch Beobachtungen aus allen weiteren sind wichtig, um die Situation möglichst aktuell zu halten bzw. schon jetzt Daten aus Oberösterreich, dem Burgenland und der Steiermark zu sammeln.
Man kann die Tiere bereits zu dieser Jahreszeit bei entsprechender Witterung beim Sonnenbad sehen, seit kurzem liegt uns die erste Meldung dieses Jahres vom 27.2. aus Wien vor.
Wir bedanken und schon jetzt für Eure Hilfe, wünschen Euch eine schöne Freilandsaison und verbleiben mit den besten Grüßen,
Günther & Andreas

Günther Wöss: g.woess@gmail.com
Andreas Kleewein: andreas.kleewein@gmx.net
Die ... Begeisterung, die wir beim Betrachten der Natur empfinden, ist eine Erinnerung an die Zeit, da wir Tiere, Bäume, Blumen und Erde waren ... das Wissen um unser Einssein mit allem, was die Zeit vor uns verborgen hält. Leo N. Tolstoi

Antworten

Zurück zu „Amphibien, herpetologische Arbeitsgemeinschaft“