2 tödliche Haiangriffe auf Schwimmer bei Anse Lazio, Praslin

Alles rund ums Tauchen...

Moderator: A-Team

Benutzeravatar
Otocinclus
Profi
Profi
Beiträge: 83
Registriert: 20 Apr 2009 08:00

Re: 2 tödliche Haiangriffe auf Schwimmer bei Anse Lazio, Praslin

Beitrag von Otocinclus » 19 Aug 2011 19:41

Dr. Robert Hofrichter hat geschrieben:
Was mich in der Statistik beunruhigt hat ist die hohe Zahl der Angriffe auf Surfer... Unser Junior ist gerade auf Bali beim Wellenreiten 8)
Hallo Robert,

vielleicht beruhigt es dich:
Ich war viel in Bali im und unter Wasser. Ich hab noch nie einen Hai gesehen der größer als 1,50 m war. Und das auch immer nur von hinten. Die sind sofort weg ...
Gruß
Rainer

Nichts im Universum ist ohne Wert, denn die Natur tut nichts vergeblich (Aristoteles)

Benutzeravatar
Dr. Robert Hofrichter
Geschäftsführer
Geschäftsführer
Beiträge: 5608
Registriert: 08 Sep 2006 13:44
Kontaktdaten:

Re: 2 tödliche Haiangriffe auf Schwimmer bei Anse Lazio, Praslin

Beitrag von Dr. Robert Hofrichter » 19 Aug 2011 20:01

Caro hat geschrieben:Aus meiner kleinen Erfahrung kann ich nur sagen, dass Hähnchen Haie unwiderstehlich anzieht !
Meine beste Erfahrung dieser Art war auf Galapagos... Ich wollte Fregattvögel anlocken und habe Küchenreste in die Luft geworfen (bei Darwin)... dabei habe ich vielleicht eine Minute lang nur die Vögel angeschaut, nicht das Meer... Gekommen sind innerhalb kurzer Zeit zwei Galapagos-Haie... Die haben wir dann gefilmt, und Kameramann Roland hat seine Hände aufs Spiel gesetzt...

Bild

Bild

Bild

Bild
Die ... Begeisterung, die wir beim Betrachten der Natur empfinden, ist eine Erinnerung an die Zeit, da wir Tiere, Bäume, Blumen und Erde waren ... das Wissen um unser Einssein mit allem, was die Zeit vor uns verborgen hält. Leo N. Tolstoi

Benutzeravatar
Dr. Robert Hofrichter
Geschäftsführer
Geschäftsführer
Beiträge: 5608
Registriert: 08 Sep 2006 13:44
Kontaktdaten:

Re: 2 tödliche Haiangriffe auf Schwimmer bei Anse Lazio, Praslin

Beitrag von Dr. Robert Hofrichter » 20 Aug 2011 07:46

unsere Liste der Zwischenfälle auf den Seychellen kann wieder um einen (in diesem Fall provozierter Zwischenfall) Bericht ergänzt werden (von dem habe ich auch noch nie gehört), Bericht von Digwaman aus dem Seychellen-Forum.

...es gab vor Jahren mal einen "Haiunfall" an den Sisters, da wollte ein Tourist einen Hai mit Nahrung "hin- und herzeigen" necken, Resultat: 60 Wunden, aber auf Praslin von einem israelischen Experten gut versorgt. Zufall, dass er da war...
Die ... Begeisterung, die wir beim Betrachten der Natur empfinden, ist eine Erinnerung an die Zeit, da wir Tiere, Bäume, Blumen und Erde waren ... das Wissen um unser Einssein mit allem, was die Zeit vor uns verborgen hält. Leo N. Tolstoi

Benutzeravatar
RogerT
Profi
Profi
Beiträge: 304
Registriert: 18 Nov 2008 12:41
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: 2 tödliche Haiangriffe auf Schwimmer bei Anse Lazio, Praslin

Beitrag von RogerT » 20 Aug 2011 10:02

Dr. Robert Hofrichter hat geschrieben:Was mich in der Statistik beunruhigt hat ist die hohe Zahl der Angriffe auf Surfer... Unser Junior ist gerade auf Bali beim Wellenreiten 8)
Hai Robert,
Das würde ich da nicht so eng sehen, das Surfgebiet von Bali ist im Süden bei Kuta... da ist Surfen eher nebensächlich .
Die Jungs sind da nicht so viel im Wasser, Kuta ist für Bali was für Deutschland der Ballermann auf Mallorca ist... :wman: :bash: :c8l: :streichel: :booty: :bird:

@Otocinclus
die Riffhaie in Tulamben sind inzwischen ausgewachsen gute 2m und wenn du bei Coral Garden dich ruhig verhälst, kommen die auch neugierig heran; und am Drop Off gab´s schon mal Hammerhaie... :shark:
Ein paar Reiseberichte und Bilder über und auch unter Wasser: http://www.toebert.de

Benutzeravatar
Otocinclus
Profi
Profi
Beiträge: 83
Registriert: 20 Apr 2009 08:00

Re: 2 tödliche Haiangriffe auf Schwimmer bei Anse Lazio, Praslin

Beitrag von Otocinclus » 20 Aug 2011 10:19

RogerT hat geschrieben:
Dr. Robert Hofrichter hat geschrieben:Was mich in der Statistik beunruhigt hat ist die hohe Zahl der Angriffe auf Surfer... Unser Junior ist gerade auf Bali beim Wellenreiten 8)
Hai Robert,
Das würde ich da nicht so eng sehen, das Surfgebiet von Bali ist im Süden bei Kuta... da ist Surfen eher nebensächlich .
Die Jungs sind da nicht so viel im Wasser, Kuta ist für Bali was für Deutschland der Ballermann auf Mallorca ist... :wman: :bash: :c8l: :streichel: :booty: :bird:
Hallo Roger

das ist fast richtig, Kuta ist der Ballermann für die Australier. Die sind in zwei einhalb Stunden Flug dort und saufen sich dann die Hucke zu.
Nach der Sanierung von Kuta nach dem Bombenanschlag findet man dort fast nur noch Gucci und Louis Vutton Läden mit Marmor und Blattgoldfassaden. Ich persönlich finde die Ecke total uninteressant. Viele neureiche Koreaner die snobistisch die Läden nach Luxusgütern durchwühlen. Und das Meer dort macht mich auch nicht sonderlich an. Wenn Ebbe ist rennt mal kilometerweit um wenigstens bis zur Hüfte im Wasser zu stehen. Da hat Bali auch noch andere Ecken fürs Surfen die wesentlich schöner sind.
@Otocinclus
die Riffhaie in Tulamben sind inzwischen ausgewachsen gute 2m und wenn du bei Coral Garden dich ruhig verhälst, kommen die auch neugierig heran; und am Drop Off gab´s schon mal Hammerhaie... :shark:
Danke für den Tipp!
Ich bin in 4 Wochen wieder am Coral Garden und freu mich schon drauf. Aber: ich darf noch nicht tauchen, HI vor zwei Jahren, seitdem schnorchle ich nur noch. Letzte Woche hatte ich den lang ersehnten TTU Check und ich dürfte wieder, aber ich wart noch ein wenig damit.
Wo steigst du denn ab wenn du dort weilst? Eher balinesisch schlicht oder im Matahari`?

Riffhaie findet man beim Schnorcheln auch z. Bsp. in Padang Bai in der Blue Lagoon. Da hab ich mich mal absetzen lassen und konnte eine ganze Gruppe Schwarzspitzenriffhaie beobachten wie sie ständig an der Riffkante umherstreifen. Toller Anblick, aber leider blieben sie immer auf entfernte Distanz. Ich hab mich wirklich nicht bewegt, aber die haben keine Lust auf Menschen. In Padang Bai braucht man nicht tauchen gehen. Beim Schnorcheln sieht man alles was man sehen möchte.... selbst am White Beach.

Aber Roberts Angst um seinen Filio ist unbegründet. Wollt ich nur nochmal betonen. Haitechnisch ist da alles sehr entspannt und ich hätte keine Bedenken irgendwo ins Wasser zu springen. Das ist in Australien ganz anders.... :wink:
Gruß
Rainer

Nichts im Universum ist ohne Wert, denn die Natur tut nichts vergeblich (Aristoteles)

Benutzeravatar
Dr. Robert Hofrichter
Geschäftsführer
Geschäftsführer
Beiträge: 5608
Registriert: 08 Sep 2006 13:44
Kontaktdaten:

Re: 2 tödliche Haiangriffe auf Schwimmer bei Anse Lazio, Praslin

Beitrag von Dr. Robert Hofrichter » 20 Aug 2011 14:05

... das klingt nicht nach der Ecke, in der sich unser Sohn gern herumtreibt ... Er sucht nur die Welle und will dafür wenig Geld ausgeben... 8)
Die ... Begeisterung, die wir beim Betrachten der Natur empfinden, ist eine Erinnerung an die Zeit, da wir Tiere, Bäume, Blumen und Erde waren ... das Wissen um unser Einssein mit allem, was die Zeit vor uns verborgen hält. Leo N. Tolstoi

Benutzeravatar
Gaby
Profi
Profi
Beiträge: 79
Registriert: 17 Okt 2008 09:46
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: 2 tödliche Haiangriffe auf Schwimmer bei Anse Lazio, Praslin

Beitrag von Gaby » 20 Aug 2011 15:27

Neueste Infos aus dem Seychellenforum sagen, es war ein weißer... Durch einen gefundenen Zahn identifiziert.

mr. minolta schrieb:
"Amerikanische Wissenschaftler vor Ort sind aufgrund aller verfügbaren Indizien, so heißt es, "ganz unzweifelhaft davon überzeugt, daß es nur ein Weißer Hai gewesen sein kann". Die einzigen, die noch von einem Bullenhai oder Tigerhai sprechen, sind die Inselbehörden. Deren Vertuschungsversuche nach dem ersten Unfall werden von der britischen Presse nun generell angeprangert, zumal sie immer noch die offizielle Stellungnahme abgeben, sie würden einen "6 foot-shark" jagen...

Die Gewässer vor der Insel sollen seit dem ersten Angriff so dermaßen mit beköderten Leinen und Netzen vollhängen, daß genau dies für den zweiten Vorfall ursächlich sein könnte, so wird nun spekuliert. Die Menschen wurden nicht gewarnt und wieder in's Wasser geschickt, während etwas weiter draußen in einer kopflosen, dilettantischen Aktion die Haie angelockt wurden. Bis zum Mittwoch hat man auf den Patrouillenfahrten vor Praslin schon 40 (!) Tiere abgeschlachtet, aber der Verursacher war nicht dabei."
Wir sollten die Dinge so nehmen, wie sie kommen.
Wir sollten aber auch dafür sorgen, dass sie so kommen, wie wir sie nehmen möchten!

Benutzeravatar
Dr. Robert Hofrichter
Geschäftsführer
Geschäftsführer
Beiträge: 5608
Registriert: 08 Sep 2006 13:44
Kontaktdaten:

Re: 2 tödliche Haiangriffe auf Schwimmer bei Anse Lazio, Praslin

Beitrag von Dr. Robert Hofrichter » 20 Aug 2011 23:15

FOCUS mit diesem Titel auf primitiv-Niveau: Hai-Angriff auf den Seychellen - Witwe fordert Rache

:arrow: http://www.focus.de/panorama/welt/hai-a ... 56710.html
Die ... Begeisterung, die wir beim Betrachten der Natur empfinden, ist eine Erinnerung an die Zeit, da wir Tiere, Bäume, Blumen und Erde waren ... das Wissen um unser Einssein mit allem, was die Zeit vor uns verborgen hält. Leo N. Tolstoi

Benutzeravatar
Dr. Robert Hofrichter
Geschäftsführer
Geschäftsführer
Beiträge: 5608
Registriert: 08 Sep 2006 13:44
Kontaktdaten:

Re: 2 tödliche Haiangriffe auf Schwimmer bei Anse Lazio, Praslin

Beitrag von Dr. Robert Hofrichter » 20 Aug 2011 23:23

Die ... Begeisterung, die wir beim Betrachten der Natur empfinden, ist eine Erinnerung an die Zeit, da wir Tiere, Bäume, Blumen und Erde waren ... das Wissen um unser Einssein mit allem, was die Zeit vor uns verborgen hält. Leo N. Tolstoi

Benutzeravatar
RogerT
Profi
Profi
Beiträge: 304
Registriert: 18 Nov 2008 12:41
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: 2 tödliche Haiangriffe auf Schwimmer bei Anse Lazio, Praslin

Beitrag von RogerT » 21 Aug 2011 10:26

Otocinclus hat geschrieben:
das ist fast richtig, Kuta ist der Ballermann für die Australier. Die sind in zwei einhalb Stunden Flug dort und saufen sich dann die Hucke zu.
Nach der Sanierung von Kuta nach dem Bombenanschlag findet man dort fast nur noch Gucci und Louis Vutton Läden mit Marmor und Blattgoldfassaden. Ich persönlich finde die Ecke total uninteressant. Viele neureiche Koreaner die snobistisch die Läden nach Luxusgütern durchwühlen. Und das Meer dort macht mich auch nicht sonderlich an. Wenn Ebbe ist rennt mal kilometerweit um wenigstens bis zur Hüfte im Wasser zu stehen. Da hat Bali auch noch andere Ecken fürs Surfen die wesentlich schöner sind.
Jupp, richtig. Wobei diese Luxusläden innen wie außen oft nur ein Fake sind...
die Riffhaie in Tulamben sind inzwischen ausgewachsen gute 2m und wenn du bei Coral Garden dich ruhig verhälst, kommen die auch neugierig heran; und am Drop Off gab´s schon mal Hammerhaie... :shark:
Danke für den Tipp!
Ich bin in 4 Wochen wieder am Coral Garden und freu mich schon drauf. Aber: ich darf noch nicht tauchen, HI vor zwei Jahren, seitdem schnorchle ich nur noch. Letzte Woche hatte ich den lang ersehnten TTU Check und ich dürfte wieder, aber ich wart noch ein wenig damit.
Wo steigst du denn ab wenn du dort weilst? Eher balinesisch schlicht oder im Matahari`?
Coral Garden und Schnorcheln - da wird das nix mit den Riffhaien. Die kommen etwas tiefer als das Drahtgitterprojekt, so auf 12-15m Richtung Putzerstation. Da einfach warten oder ruhig verhalten, die Haie sind in den letzten Jahren immer scheuer geworden.

Ich steige dort immer bei Joes Diving ab, ist das beste Resort dort, gerade auch für Fotografen.
Riffhaie findet man beim Schnorcheln auch z. Bsp. in Padang Bai in der Blue Lagoon.
Da gab es letztes Jahr Mondfische...allerdings auf 55m, war also ein kurzes Vergnügen (dafür war die Deko dann etwas länger... :cry: ).
Mal schauen wie es dieses Jahr ist, im November bin ich wieder da.
Aber Roberts Angst um seinen Filio ist unbegründet. Wollt ich nur nochmal betonen. Haitechnisch ist da alles sehr entspannt und ich hätte keine Bedenken irgendwo ins Wasser zu springen. Das ist in Australien ganz anders.... :wink:
Sehe ich genauso, Bali ist haitechnisch harmlos, und der Walhai, der da ab und zu mal vorbeikommt, macht auch nix... :D

Gruss
Roger
Ein paar Reiseberichte und Bilder über und auch unter Wasser: http://www.toebert.de

Benutzeravatar
Dr. Robert Hofrichter
Geschäftsführer
Geschäftsführer
Beiträge: 5608
Registriert: 08 Sep 2006 13:44
Kontaktdaten:

Re: 2 tödliche Haiangriffe auf Schwimmer bei Anse Lazio, Praslin

Beitrag von Dr. Robert Hofrichter » 21 Aug 2011 16:20

Dr. Robert Hofrichter hat geschrieben:...es gab vor Jahren mal einen "Haiunfall" an den Sisters, da wollte ein Tourist einen Hai mit Nahrung "hin- und herzeigen" necken, Resultat: 60 Wunden, aber auf Praslin von einem israelischen Experten gut versorgt. Zufall, dass er da war...
Der Vorfall war vielleicht +/- 2005.

Dazu postete "robe" im Seychellen-Forum noch eine Ergänzung: ...noch was zur grand soeur, da wurden vor ein paar jahren auch immer nach dem bbq die restlichen essensrest den fischen verfuettert. siehe: http://www.youtube.com/watch?v=enzWGySQa5c
bis eines tages ein tourist umherschrie. zuerst glaubte man der macht spass, bis er rauskam und blutete. da hatte ein kleiner hai ihn ins waderl bissen. der hai ging in seiner fressgier auf alles was da so in der naehe war, mit dem glauben, es waere was zum fressen. von diesem tag an, wurde dieses reste fuettern damals eingestellt.



Ich selbst habe es etwa 2006 (oder 2007) auf Grand Soeur erlebt, aber nicht mit kleinen Haien. Zwei Sichelflossen-Zitronenhaie mit weit über 2 m Länge, richtig große Tiere, sind fast aus dem Wasser an den Strand gekrochen, um an die BBQ-Reste heranzukommen... Leider hatte ich in dem Moment keine Kamera dabei... Ich war verblüfft, dass so etwas möglich ist, denn es waren viele Touristen unterwegs (die noch dazu viel Geld für den Eintritt auf diese Privatinsel zahlen).
Die ... Begeisterung, die wir beim Betrachten der Natur empfinden, ist eine Erinnerung an die Zeit, da wir Tiere, Bäume, Blumen und Erde waren ... das Wissen um unser Einssein mit allem, was die Zeit vor uns verborgen hält. Leo N. Tolstoi

Benutzeravatar
Dr. Robert Hofrichter
Geschäftsführer
Geschäftsführer
Beiträge: 5608
Registriert: 08 Sep 2006 13:44
Kontaktdaten:

Re: 2 tödliche Haiangriffe auf Schwimmer bei Anse Lazio, Praslin

Beitrag von Dr. Robert Hofrichter » 21 Aug 2011 17:47

RogerT hat geschrieben:Sehe ich genauso, Bali ist haitechnisch harmlos, und der Walhai, der da ab und zu mal vorbeikommt, macht auch nix... :D
... einige Bali-Einträge mit Surfern stehen aber in den Tabellen der survivors... 8) Dennoch, danke für die beruhigenden Infos! :)
Die ... Begeisterung, die wir beim Betrachten der Natur empfinden, ist eine Erinnerung an die Zeit, da wir Tiere, Bäume, Blumen und Erde waren ... das Wissen um unser Einssein mit allem, was die Zeit vor uns verborgen hält. Leo N. Tolstoi

Benutzeravatar
Dr. Robert Hofrichter
Geschäftsführer
Geschäftsführer
Beiträge: 5608
Registriert: 08 Sep 2006 13:44
Kontaktdaten:

Re: 2 tödliche Haiangriffe auf Schwimmer bei Anse Lazio, Praslin

Beitrag von Dr. Robert Hofrichter » 22 Aug 2011 15:56

:arrow: http://www.thepetitionsite.com/3/we-req ... deaths-in/

We request the Government of the Seychelles does not kill sharks in response to the tragic deaths

* Target: The Government of the Seychelles
* Sponsored by: A Tank Banger

Dear Mr St Ange,
We the undersigned request that the Seychelles government does not kill sharks in response to the tragic deaths this month, August 2011.
In response to a government statement by Mr St Ange, director of Seychelles Toursim Board who said "We need to find the beast and get it out of our waters,"
We would like to highlight the following misconceptions implied within this statement1. Sharks are not beasts they are ancient fish highly specialized and adapted to hunting in aquatic environments.2.Sharks have for centuries lived, reproduced and hunted in the oceans travelling thousands of miles each year, therefore, the notion of a land based species i'll adapted to the aquatic environment owning the seas is a little ridiculous. 3. By "get it out" do you mean remove humanly to another location or as some reports have stated begin a shark hunt?
As we are sure you understand culls of species without knowledge of their impact can destroy ecosystems and be tragically detrimental to other species reliant upon them. Tourism relies on the ocean and any widespread shark culling will have a widespread negative effect on the reefs and the reasons people travel to your beautiful islands.
We feel a better response to these tragic accidents would be to study shark behaviour and feeding grounds as well as educating tourists on these findings and how to avoid confrontation with a hunting sharks and that such a response would beneficial to the long term future of tourism.

Thank you for taking the time to read this letter,
Sincerely,The Petition Signers less
Die ... Begeisterung, die wir beim Betrachten der Natur empfinden, ist eine Erinnerung an die Zeit, da wir Tiere, Bäume, Blumen und Erde waren ... das Wissen um unser Einssein mit allem, was die Zeit vor uns verborgen hält. Leo N. Tolstoi

Benutzeravatar
Caro
Profi
Profi
Beiträge: 1502
Registriert: 16 Mär 2007 16:17
Wohnort: München

Re: 2 tödliche Haiangriffe auf Schwimmer bei Anse Lazio, Praslin

Beitrag von Caro » 22 Aug 2011 19:27

Danke lieber Robert, für dieses Recherche.

Ich werde diese Petittion natürlich unterzeichen und auch das Schreiben durch persönliche Worte ergänzen.

Habe eben schon den anderen heutigen Bericht gelesen ... und eines der zur Zeit 40 Opfer, den armen Geigenrochen, gesehen :cry:

Das kann´s doch wohl nicht sein :(

"SIPPENHAFT" für alles, was so eine Rückenfinne hat ... :|

Liebe Grüße
Caro
"Auch wenn es gelänge, die Tiere vor uns zu schützen, hätten wir nichts erreicht. Erst wenn es uns gelingt, die Tiere nicht mehr schützen zu müssen, sind wir am Ziel. Dann haben wir etwas verändert: UNS !" Zitat von Michael Aufhauser

Benutzeravatar
Dr. Robert Hofrichter
Geschäftsführer
Geschäftsführer
Beiträge: 5608
Registriert: 08 Sep 2006 13:44
Kontaktdaten:

Re: 2 tödliche Haiangriffe auf Schwimmer bei Anse Lazio, Praslin

Beitrag von Dr. Robert Hofrichter » 23 Aug 2011 18:08

In den letzten Tagen gab es viel Spekulation zur Frage, ob es sich um einen GWS gehandelt haben könnte (Weißer Hai). Ich habe bereits angeprangert, dass man keine offizielle Information erhält, nur die zum Teil sensationssüchtigen oder gar dummen Zeitungsberichte. So wurde behauptet, dass im zweiten Opfer ein Zahn gefunden wurde, der beweist, dass es ein Weißer Hai war...

Nun kommt also doch eine offizielle Erklärung der Regierung. Man kann nur sagen: Endlich! Denn bei allem Verständis für ihre Sorge um den Tourismus, die Sicherheit geht vor. Die Menschen haben ein Recht darauf (auch wir, die Besucher) solide Informationen zu erhalten und nicht jene aus der Boulevardpresse (nur ein Beispiel: It is claimed that the Seychelles government has welcomed the news because it means the shark - not known to that part of the Indian Ocean- is “not one of theirs” ... http://www.telegraph.co.uk/news/worldne ... ttack.html ... Ich glaube diesen Zeitungen oft kein Wort und denke mir, dass sie sich die Hälfte schlicht ausdenken... Außerdem stimmt es gar nicht: Alle Quellen, auch FishBase, geben die Seychellen als Vorkommensgebiet des GWS an).

Marine Safety Press Release Update

The shark Experts, Mr. Geremy Cliff and Mr. Michael Anderson-Reade, from the Kwazulu- Natal Sharks Board arrived in Seychelles yesterday morning on the Air Seychelles Flight from South Africa. In the afternoon they met with senior government representatives from the Seychelles Maritime Safety Administration, Environment Department, Praslin Development Fund and the Police to discuss their work programme over the next 6 days. According to their Terms of Reference they will assist the Government of Seychelles with the following:

Comprehensive prevention and safety measures
Determine and propose a comprehensive list of prevention and safety measures that the authorities need to apply, the geographical extent and the length of time these will be required to lower the possibility of a shark attack. These should include advisories to swimmers and divers, surveillance systems and rescue respond measures and first aid accessibility.

Elimination of the potential danger
Identification of the shark species and size from the information available and determine what may have triggered or cause the attacks. What methods can be utilized to abate or remove the particular shark threat? Other contributing factors Identify and list other biological and anthropogenic contributing factors that may need to be considered such as disposal of food from yachts and other pleasure boats in the in-shore that may affect shark feed behaviour? How can these be best addressed?

The two South African experts also did some preliminary assessment of the injuries of the two victims from photos provided by the police and the piece of tooth that has been retrieved from the second victim by doctors. From the preliminary assessment of the injuries they are inclined to think that the species of shark involved is a great white although they are not discarding the possibility of a tiger shark at this stage. Further detail studies will be conducted during the coming days. This morning they have been meeting the local fishermen and in the afternoon they are meeting with local technical experts in an effort to gather as much information as possible about Seychelles maritime policies, laws, local marine conditions and climate. On Mahe senior government officials met with the representatives of tourism businesses today and briefed them on actions being undertaken. The ban on swimming in Anse Lazio, Petit Anse Kerlan, Anse Georgette, Curieuse and St. Pierre is still on. In other areas swimmers and divers are being asked to take necessary precautions.
Die ... Begeisterung, die wir beim Betrachten der Natur empfinden, ist eine Erinnerung an die Zeit, da wir Tiere, Bäume, Blumen und Erde waren ... das Wissen um unser Einssein mit allem, was die Zeit vor uns verborgen hält. Leo N. Tolstoi

Antworten

Zurück zu „news aus der Taucherwelt + Ausbildung“