Unser Freund Rainer Mysliwietz & www.amphibien.at

Hier kann jeder von erfolgreichen Naturschutzaktionen berichten...

Moderator: A-Team

Antworten
Benutzeravatar
Dr. Robert Hofrichter
Geschäftsführer
Geschäftsführer
Beiträge: 5608
Registriert: 08 Sep 2006 13:44
Kontaktdaten:

Unser Freund Rainer Mysliwietz & www.amphibien.at

Beitrag von Dr. Robert Hofrichter » 27 Mär 2007 09:25

Unser Freund Rainer Mysliwietz & www.amphibien.at

Bild

Webtipp: www.amphibien.at , eine von Rainer Mysliwietz speziell über die Amphibien von Bad Ischl erstellte Seite

1 D auf Amphibienexpedition
Samstag, 24. März 2007

Bild

ImageJetzt im ausgehenden Winter steht die Hochzeit vieler Amphibien an. Dazu wandern sie mitunter aus mehreren Kilometern Entfernung zielstrebig in Richtung der Gewässer, in denen sie selbst einst als Ei abgelegt wurden. Doch die Kröten, Frösche, Molche, Salamander und Unken sind dabei oft einer großen Gefahr ausgesetzt. Viel befahrene Straßen durchschneiden ihre traditionellen Wanderwege, beispielsweise in Abersee oder in Kaltenbach. Um die Verluste zu begrenzen, wurden dort von der Straßenverwaltung Amphibienzäune aus Kunststoff errichtet. Diese künstlichen Barrieren halten die meisten Tiere von der Straße fern. Sie wandern am Zaun entlang und fallen in eingegrabene Kübel. Naturschützer holen sie dort heraus und tragen sie auf die andere Straßenseite. Einer davon ist Rainer Mysliwietz. Er brachte den Schülern der 1 D bei einer nächtlichen Führung das Leben der heimischen Lurche näher. Die Kinder konnten, mit Stirnlampen und Scheinwerfen bewaffnet, nicht nur Kröten, Grasfrösche, Molche, Schnecken und Wasserinsekten in Gefäßen ansehen, sondern diese auch live im Gartenteich von Familie Pesendorfer beobachten. Die Schüler waren sichtlich fasziniert von den geheimnisvollen Wesen, die sich normalerweise unserer Beobachtung entziehen. Ob die damit verbundene Aufregung der Grund für die folgende schlaflose Nacht im Klassenzimmer war, wird für immer ein Rätsel bleiben…

Und Rainer fragt:
... War am 16. März mit einer Schulklasse auf "Nachtexkursion"
Schaut euch mal das Foto mit dem Grasfroschlaichballen genauer an.
(Wurde von Herrn Mag. Deschka, dem Biologielehrer der Klasse gemacht)
Könnte man fast als Suchbild für Anzahl und Arten von Molchen
hernehmen.......

Bild
Die ... Begeisterung, die wir beim Betrachten der Natur empfinden, ist eine Erinnerung an die Zeit, da wir Tiere, Bäume, Blumen und Erde waren ... das Wissen um unser Einssein mit allem, was die Zeit vor uns verborgen hält. Leo N. Tolstoi

Antworten

Zurück zu „Große und kleine Erfolge“