Tauchen im Neufeldersee: Foto-Mini-Doku

Alles, was nicht zu den anderen Punkten passt. Off Topic und Themenvorschläge, die in diesem Forum disskutiert werden sollte

Moderator: A-Team

Benutzeravatar
ClaudiaBryozoa
Profi
Profi
Beiträge: 1381
Registriert: 21 Mär 2007 15:55
Wohnort: Kufstein; Wien; Maldives

Re: Tauchen im Neufeldersee: Foto-Mini-Doku

Beitrag von ClaudiaBryozoa » 28 Aug 2010 09:03

ich hab noch einen kurzen Nachtrag - vor 2 Wochen war ich nochmals mit meinem Schatz im Neufelder See tauchen :) wir waren unter der Woche und bereits um 9 Uhr morgens da - die Sicht war einfach ein Traum, und ich konnte einige wunderschöne Bilder machen :D

Bild

Flussbarsch (Perca fluviatilis) in Macrophytenbestand


Bild

Dieses Foto lässt wohl keinen Zweifel mehr zu: Es handelt sich um einen Signalkrebs

Bild

kein hübsches Foto, aber eine fischige Überraschung: Eine Marmorgrundel (Proterorhinus marmoratus)!

Bild

Grundel-Habitat am Südufer des Neufelder Sees

Bild

Bild

mein Lieblingsbuddy :)

Bild

Bild

mein Lieblingsbuddy, der manchmal ein richtiger Gentleman ist und auch mal meinen Tank trägt :wink: :)

Bild

ein wunderschöner Hecht (Esox lucius), der in einem Macrophytenbestand (Myriophyllum sp.) rastet

Bild

ein weiterer Exot, der allerdings schon recht weit in Österreich verbreitet ist: Der Sonnenbarsch (Lepomis gibbosus), ein wunderschönes Männchen :D

Bild

ich mag Flussbarsche einfach!

Bild

Bild

riesiger Hecht (Esox lucius)

Bild

Bild

Hecht im Tarierkäfig

Bild

Bild

:)
Briefly, learning, one with nature. Memories swim ever gently. - Peter Sale

No sharks swim backwards. - Douglas Seifert

Benutzeravatar
Caro
Profi
Profi
Beiträge: 1502
Registriert: 16 Mär 2007 16:17
Wohnort: München

Re: Tauchen im Neufeldersee: Foto-Mini-Doku

Beitrag von Caro » 28 Aug 2010 18:04

Irre Bilder ! :shock:
Danke Dir, liebe Claudia :D
*schmelz* die Flussbarsche sind schon zuuu hübsch :loveit: , dass die nicht nur mich als absoluten Laien begeistern, sondern auch die Profis :wink:

Uiiihhh, der Hecht ist ja wirklich beeindruckend :shock:
War das immer derselbe jenige oder verschiedene ?
Wirklich solche Fotos, wie Deine jetzt da, habe ich noch nie von Hechten gesehen :shock:
Für mich haben die einfach was Majestätisches an sich - und ich muss zugeben, dass ich deswegen noch niiiie einen verspeist habe und das auch nicht werde :oops:

Liebe Grüße
Caro
"Auch wenn es gelänge, die Tiere vor uns zu schützen, hätten wir nichts erreicht. Erst wenn es uns gelingt, die Tiere nicht mehr schützen zu müssen, sind wir am Ziel. Dann haben wir etwas verändert: UNS !" Zitat von Michael Aufhauser

Benutzeravatar
ClaudiaBryozoa
Profi
Profi
Beiträge: 1381
Registriert: 21 Mär 2007 15:55
Wohnort: Kufstein; Wien; Maldives

Re: Tauchen im Neufeldersee: Foto-Mini-Doku

Beitrag von ClaudiaBryozoa » 30 Aug 2010 09:06

hi Caro,

ich muss ja sagen, dass für mich Süßwasserfische doch schon wieder etwas Besonderes sind - vermutlich, weil ich mich mit ihnen weniger auseinander gesetzt habe. Die letzten 10 Tage war ich in Lunz am See auf einer Übung für Limnologen (Süßwasser-Biologen), und als ich zum ersten Mal im eiskalten Lunzer See geschnorchelt bin, war ich total hin und weg, weil ich zum ersten Mal Gründlinge und Elritzen "life" gesehen habe, das hat mich echt total gefreut. Vielleicht ist das der Grund, warum ich mich auch für jeden einzelnen Flußbarsch begeistern kann - andererseits muss ich auch sagen, dass wir einen Fischökologie-Professor dabei hatten, der sich über einen besonders schönen, großen Seesaibling gefreut hat wie ein Kind an Weihnachten :) :D

zu den Hechten (die ja auch zu meinen absoluten Lieblingen gehören :D ): das waren insgesamt 2 verschiedene Tiere. Der Hecht im Macrophyten-Bestand war ein Individuum, alle anderen Hecht-Fotos waren ein und das selbe Individuum, das etwa doppelt so groß war wie der rastende Hecht in den Wasserpflanzen :) von Hechten solls im Neufelder See allerdings ziemlich wimmeln - bin neulich zufällig in ein Angler-Forum geraten, wo sich die Angler über ihre tollen Fänge im Neufelder See ausgelassen haben ("10 Stück Hechte blabla etc. pp. (...)")... :?


liebe Grüße aus dem leider schon herbstlichen Wien!

Claudia
Briefly, learning, one with nature. Memories swim ever gently. - Peter Sale

No sharks swim backwards. - Douglas Seifert

HansSta
Newbie
Newbie
Beiträge: 10
Registriert: 18 Aug 2010 14:52

Re: Tauchen im Neufeldersee: Foto-Mini-Doku

Beitrag von HansSta » 02 Sep 2010 11:44

ClaudiaBryozoa hat geschrieben: ich muss ja sagen, dass für mich Süßwasserfische doch schon wieder etwas Besonderes sind - vermutlich, weil ich mich mit ihnen weniger auseinander gesetzt habe. Die letzten 10 Tage war ich in Lunz am See auf einer Übung für Limnologen (Süßwasser-Biologen), und als ich zum ersten Mal im eiskalten Lunzer See geschnorchelt bin, war ich total hin und weg, weil ich zum ersten Mal Gründlinge und Elritzen "life" gesehen habe, das hat mich echt total gefreut.
Das kann ich mir gut vorstellen. Es heißt ja nicht umsonst "Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah"! Da sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht...

Durch deine wirklich beeindruckenden Fotos ist jetzt aber klar, dass es noch viele schöne Sachen zu entdecken gibt. Danke dafür!

Benutzeravatar
ClaudiaBryozoa
Profi
Profi
Beiträge: 1381
Registriert: 21 Mär 2007 15:55
Wohnort: Kufstein; Wien; Maldives

Re: Tauchen im Neufeldersee: Foto-Mini-Doku

Beitrag von ClaudiaBryozoa » 08 Aug 2011 15:34

hey,

ich hab mich mit meinem Schatz gestern endlich mal wieder in die Fluten gestürzt :) :D leider nicht dran denkend, dass sonntags eventuell ganz ordentlich was los sein könnte.. wir sind dann von einem gutbesuchten Stress&Rescue-Kurs überwältigt worden. Gut, dass man nicht nur um die Plattformen rumtauchen kann :)

Bild

Bild

Bild

skurril: überall auf unserer Tauchroute waren kleinere "Tümpel" im See, in dem keine Macrophyten, sondern Biofilme gewachsen sind, und in welchen ein seltsamer "Nebel" gewabert hat. Der Neufelder See hat immer wieder Gruselqualität :lol:

Bild

Bild

die Sicht war eine Katastrophe gestern, und ich bin eine ewige Grundel. Die beiden gewaltigen Karpfen habe ich erst im letzten Moment gesehen, als ich fast mit ihnen kollidiert bin :lol: da war meine Karpfen-Suche zum ersten Mal mit Erfolg gekrönt: ich bin zu dem Zeitpunkt schon einige Minuten lang bodennahen Sedimentwolken gefolgt, die ich - richtig - als Fraßspuren der Karpfen gedeutet hatte :)

Bild

Karpfen (Cyprinus carpio). Das rechte, größere Tier war ein Spiegelkarpfen, und über einen halben Meter lang :)

Bild

einer meiner Lieblinge im Süßwasser: der Hecht (Esox lucius)

Bild

ich habe übrigens einen Plüsch-Hecht (natürlich nicht auf dem Foto abgebildet - der war sehr lebendig). Diesen Plüsch-Hecht weiß ich so sehr zu schätzen, dass ich ihn bei meiner Diplomprüfung dabei hatte (!). Der hat mir sogar einmal kurz den Hals gerettet, als ich nicht ganz wusste, worauf mein Erstprüfer hinauswollte. Er hat mir dann am Plüsch-Hecht nochmal seine Frage demonstriert :lol: dann war alles klar.

Bild

kein berauschendes Foto, aber immerhin: eine junge Marmor-Grundel (Proterohrinus marmoratus), eindeutig an ihren Schaumrollen-artig ausgezogenen Nasenöffnungen zu erkennen.

Bild

Bild

mein Schatz :)

Bild

Rotaugen (Rutilus rutilus) im Schilfwald

Bild

der Beweis: Erik der Rote war Kampftaucher.

Bild

Männlicher Sonnenbarsch (Lepomis gibbosus)

Bild

dieser Hecht war auf der Jagd und hat meine Anwesenheit nicht lange toleriert.

Bild

der unvermeidliche und allgegenwärtige Flussbarsch (Perca fluviatilis)

Bild

irgendwie gibts von mir immer nur Portraitfotos unter Wasser. Das nächste Mal steige ich in die Badewanne neben der Plattform. Aber garantiert!

Bild

das Tausendblatt (Myriophyllum), eine sehr ästhetische Alge

Bild


Liebe Grüße!

ClaudiaBryozoa
Briefly, learning, one with nature. Memories swim ever gently. - Peter Sale

No sharks swim backwards. - Douglas Seifert

Benutzeravatar
ClaudiaBryozoa
Profi
Profi
Beiträge: 1381
Registriert: 21 Mär 2007 15:55
Wohnort: Kufstein; Wien; Maldives

Re: Tauchen im Neufeldersee: Foto-Mini-Doku

Beitrag von ClaudiaBryozoa » 08 Aug 2011 15:46

um nochmal auf Biberachs Verdacht vom letzten Jahr wegen der Dekapoden einzugehen...

ich hatte dieses Jahr endlich (!) Zeit, mich etwas mit einheimischen - bzw. mit in Österreich vorkommenden - Dekapoden zu beschäftigen. Die Fotos sind leider mehr als eindeutig, und Biberach hatte Recht: es sind alles Signalkrebse (Pacifastacus leniusculus), die ich fotografiert habe. Ich hab bisher auch keine anderen Großkrebse im Neufeldersee gesehen. Manche Missgeschicke verfolgen ein Leben lang, vor allem, wenns um das Einführen von exotischen Arten geht. Der Signalkrebs bildet da leider keine Ausnahme :?

@Helmut: weißt du zufällig, wann diese Wels-Massenauftreten sind? Das würde mich interessieren :)

glg,

Claudia
Briefly, learning, one with nature. Memories swim ever gently. - Peter Sale

No sharks swim backwards. - Douglas Seifert

Benutzeravatar
Otocinclus
Profi
Profi
Beiträge: 83
Registriert: 20 Apr 2009 08:00

Re: Tauchen im Neufeldersee: Foto-Mini-Doku

Beitrag von Otocinclus » 09 Aug 2011 08:24

Helmut Wipplinger hat geschrieben:1) "Seeverschmutzung" durch Unterwasserspielplätze für Taucher

der Neufeldersee ist kein natürlicher See wie Königssee & Co,
ich sehe ihn eher als "Freilandaquarium"

die künstlichen Aufbauten bieten vielen Tierarten in der ab 10m Tiefe herrschenden Schlammwüste Lebensräume

2) "Schweinezyklus" Krebsbestand

ich hab mich näher erkundigt:
es gibt am Neufeldersee einen ca. 15 Jahre dauernden Zyklus, die Krebspopulation betreffend:

keine Krebse feststellbar -> langsam werden es mehr (Status heute) - extreme Überpopulation -> Massensterben (angeblich richtige Berge von toten Tieren am Seeboden) -> keine Krebse feststellbar

Harry Schwammer hat darüber angeblich in seiner Jugend eine Untersuchung gemacht, werd ihn mal drauf ansprechen...

Hallo Helmut,

gibt es da irgendwo Quellen für wo man mal nachlesen kann?
Ich beobachte das in meinem "Heimatsee" auch. Momentan ist die Phase der zunehmenden Population bei uns. Es gibt Jahre da gibt es sie in Massen und dann gibt es wieder Jahre da liegen haufenweise tote Krebse im Wasser. Ich hatte den Verdacht auf eingeschleppte Krebspest. Die Ursache des Massensterbens wäre echt interessant zu wissen.

Zum Glück ist in meinem See das Tauchen verboten, da privat in Schweizer Hand. Ich darf und ein paar andere auch.... damit hält sich der Müll sehr in Grenzen (bis auf einigen Schrott aus dem 2. Weltkrieg der einem um die ohren fliegen könnte)
Gruß
Rainer

Nichts im Universum ist ohne Wert, denn die Natur tut nichts vergeblich (Aristoteles)

Benutzeravatar
Helmut Wipplinger
Profi
Profi
Beiträge: 1436
Registriert: 23 Okt 2006 20:41
Wohnort: Wien

Re: Tauchen im Neufeldersee: Foto-Mini-Doku

Beitrag von Helmut Wipplinger » 09 Aug 2011 17:22

Massenauftreten von Welsen:

findet ca. im August statt (vermutlich zu Vollmond),
dauert ca. 1/2 Tag
tagsüber im Freiwasser im 5-10m Bereich
wurde schon mehrfach vorm ADA Club-Tauchplatz beobachtet

ADA (ACTION DIVING AUSTRIA) Club-Tauchplatz:
Peter Käferböck
Seestraße 341
Hornstein / Seesiedlung
2491 Neufeld/Leitha
das ist fast in der Nord/West Ecke des Sees
ist aber keine "öffentliche" Tauchbasis, man muss Clubmitglied (so wie ich :) sein,
Clubmitglieder können auch Gäste mitnehmen
:arrow: http://www.adriasport.com

"Schweinezyklus" Krebse

hab leider keine detailierten Infos dazu
www.mare-mundi.org

Benutzeravatar
ClaudiaBryozoa
Profi
Profi
Beiträge: 1381
Registriert: 21 Mär 2007 15:55
Wohnort: Kufstein; Wien; Maldives

Re: Tauchen im Neufeldersee: Foto-Mini-Doku

Beitrag von ClaudiaBryozoa » 25 Aug 2011 07:26

soda,

hier vermutlich meine letzten Bilder vom Tauchen im Neufeldersee für 2011. September werd ich voraussichtlich nicht gut Zeit haben, in den See zu hüpfen.

Fazit: die Welse hab ich leider verpasst, aber wenn man so ein Hecht-Fan ist wie ich, waren die letzten Tauchgänge auch sehr ergiebig :) was Neues gibt es auf den Bildern nicht zu sehen, außer ein paar hübsche Nahaufnahmen der üblichen Verdächtigen.

Bild

Bild

Bild

der Hecht war ein regelrechtes Monster, der dürfte um die 60 - 70 cm gehabt haben

Bild

Hecht im Schneesturm?!

Bild

Bild

Bild

der kleinste Hecht, den ich je beim Tauchen gesehen habe! Geschätzte 10 - 12 cm lang

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

das war eine ziemlich schräge Situation. Ich bin hinter meinem Buddy hergetaucht, als mich plötzlich etwas fest - und schmerzhaft - von hinten am Oberschenkel anrempelt. Ein riesiger Hecht! Keine Ahnung, was da passiert ist. Es hat sich zwar angespürt, als hätte er mich versucht zu beißen, aber dazu sollte ein Hecht nun wirklich keinen Grund haben. Vielleicht hat er einen anderen Fisch gejagt, und ich war ihm im Weg - und er hat mich übersehen. Wobei ich mir das auch nicht so wirklich vorstellen kann... von Barrakudas wiederum ist bekannt, dass sie im trüben Wasser auch mal versehentlich Taucher "angreifen", wenn Teile der Ausrüstung im Wasser glänzen, weil sie das für einen Fisch halten. Im Neufelder See wars ziemlich trüb. Vielleicht ist das dem Hecht passiert...? Auch, wenn ich davon ausgehen muss, dass mein Oberschenkel unter 7 mm Neopren an sich nicht glänzt...

Bild

nach dem Schock des Aufpralls musste der Hecht sich erst mal in die Botanik legen :lol:

Bild

Sauerstoff-Manufaktur

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Briefly, learning, one with nature. Memories swim ever gently. - Peter Sale

No sharks swim backwards. - Douglas Seifert

Benutzeravatar
Otocinclus
Profi
Profi
Beiträge: 83
Registriert: 20 Apr 2009 08:00

Re: Tauchen im Neufeldersee: Foto-Mini-Doku

Beitrag von Otocinclus » 25 Aug 2011 08:23

Hallo Claudia,

schöne Fotos!

Ich bin ein totaler Fan von heimischen Gewässern und hab auch dreimal mehr Tauchgänge im Süsswasser als im Meer. Auch wenn ich mir oft den Hintern abgefroren hab. Ihr habt ordentlich Hechte drin, das hab ich in meinem Haussee dieses Jahr auch beobachten können. Die Populationen sind wesentlich größer als die Jahre davor. Dafür sind die Krebspopulationen dieses Jahr wohl im 15. Jahr, überall Leichen auf dem Boden.
Gruß
Rainer

Nichts im Universum ist ohne Wert, denn die Natur tut nichts vergeblich (Aristoteles)

Antworten

Zurück zu „Off Topic und Themenvorschläge & Sonstiges“