Hai Hype ?

Alles über die bedrohten und faszinierenden Räuber der Meere

Moderator: A-Team

Antworten
Benutzeravatar
Caro
Profi
Profi
Beiträge: 1502
Registriert: 16 Mär 2007 16:17
Wohnort: München

Hai Hype ?

Beitrag von Caro » 28 Okt 2013 18:59

Liebe Freunde,

nach diesem Bericht wäre das Plantschen in so mancher Lagune einer Malediveninsel ein absolutes Risiko :shock:
BLOSS FÜTTERT da keiner die kleinen Riffhaie !!!!!! :evil:

http://www.t-online.de/nachrichten/pano ... iffen.html

"Attacke in Australien
Frau vor Nordwestküste von Hai angegriffen
28.10.2013, 14:42 Uhr | AP/dpa

Vor der Nordwestküste Australiens ist eine Frau beim Schnorcheln im Meer von einem Hai angegriffen und schwer verletzt worden. Der Angriff ereignete sich in der bei Touristen beliebten Turquoise Bay südlich der Küstenstadt Exmouth.

Die 60-jährige Frau sei von einem ein Meter langen Riffhai attackiert worden und habe sich schwere Verletzungen am Arm zugezogen, teilte das Fischereiamt mit. Die Frau habe mit ihrem Partner rund 40 Meter vom Strand entfernt geschnorchelt, als sie gebissen wurde. Der Strand wurde nach dem Hai-Angriff geschlossen.

Das Opfer wurde von einem Krankenhaus in Exmouth in das mehr als 1200 Kilometer entfernte Perth geflogen. Die Verletzungen der 60-Jährigen seien ernst, aber nicht lebensbedrohlich."


Liebe Grüße
Caro
"Auch wenn es gelänge, die Tiere vor uns zu schützen, hätten wir nichts erreicht. Erst wenn es uns gelingt, die Tiere nicht mehr schützen zu müssen, sind wir am Ziel. Dann haben wir etwas verändert: UNS !" Zitat von Michael Aufhauser

Benutzeravatar
RogerT
Profi
Profi
Beiträge: 304
Registriert: 18 Nov 2008 12:41
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Hai Hype ?

Beitrag von RogerT » 29 Okt 2013 02:09

Hai,

irgendetwas hat die Frau da falsch gemacht. Ich habe Videos von Nachttauchgängen in Mitten Rudeln von jagenden Riffhaien; die haben den Lichtkegel unserer Lampen genutzt, um Beutetiere aufzutreiben - also dumm sind die nicht.
Ach ja, wir wurden zwar ab und zu im Eifer des Gefechts gerammt, aber da Haie nur vorwärts schwimmen können, muss man ihnen immer einen Weg frei lassen - dann tun die einem auch nichts. Angst hatten wir da keine, nur ein ungutes Gefühl vor den Tieren, die etwas weiter weg in der Dunkelheit herum schwammen - einmal hat mein Lichtkegel einen großen Tigerhai erwischt, der uplötzlich im Dunkeln auftauchte - da wurde mir schon ziemlich schummerig...

Und Haie anfüttern ist eine gaaaanz schlechte Idee - die Assoziieren Taucher = Futter... und dann kommst du da unbedarft angetaucht (oder geschnochelt) und hast nix... dumme Sache.

Also irgendetwas lief da falsch, meist von Seiten des Menschen... es gibt nur wenige Haiarten, die derart unberechenbar sind, das es da umgekehrt ist (Bullenhaie z.B.).

Gruss
Roger
Ein paar Reiseberichte und Bilder über und auch unter Wasser: http://www.toebert.de

Benutzeravatar
Dr. Robert Hofrichter
Geschäftsführer
Geschäftsführer
Beiträge: 5607
Registriert: 08 Sep 2006 13:44
Kontaktdaten:

Re: Hai Hype ?

Beitrag von Dr. Robert Hofrichter » 30 Okt 2013 06:25

Also wir haben bereits verschiedene liebe, friedliche Riffhaie gesehen, sie haben sich so verhalten wie immer: friedlich vorbeigeschwommen, ohne auf uns zu achten... Hoffentlich bleibt es so...

Ein kleines Internetfenster hat sich für einen kurzen Augenblick aufgetan, herzliche Grüße von den Seychellen, Spitzenwetter, ruhiges Meer, viele Fische und gute Stimmung. Nur der Walhai lässt sich nicht blicken, da hat sich etwas geändert, es ist nicht mehr so wie es früher war. Das Ultraleichtflugzeug fliegt nicht mehr, die haben die Saison beendet - und das ist wohl kein gutes Zeichen. Wir verleben die letzten zwei Tage auf Mahé, gehen noch auf die Berge, um Kannenpflanzen und Seychellenfrösche zu suchen. Am Freitag geht es dann nach La Digue.
Die ... Begeisterung, die wir beim Betrachten der Natur empfinden, ist eine Erinnerung an die Zeit, da wir Tiere, Bäume, Blumen und Erde waren ... das Wissen um unser Einssein mit allem, was die Zeit vor uns verborgen hält. Leo N. Tolstoi

Benutzeravatar
RogerT
Profi
Profi
Beiträge: 304
Registriert: 18 Nov 2008 12:41
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Hai Hype ?

Beitrag von RogerT » 30 Okt 2013 17:17

Hai Robert,

Wenn ich hier in Bremen so aus dem Fenster schaue, muss ich sagen, du machst augenblicklich alles richtig...☔️

Gruss
Roger
Ein paar Reiseberichte und Bilder über und auch unter Wasser: http://www.toebert.de

Benutzeravatar
Dr. Robert Hofrichter
Geschäftsführer
Geschäftsführer
Beiträge: 5607
Registriert: 08 Sep 2006 13:44
Kontaktdaten:

Re: Hai Hype ?

Beitrag von Dr. Robert Hofrichter » 31 Okt 2013 04:21

RogerT hat geschrieben:Wenn ich hier in Bremen so aus dem Fenster schaue, muss ich sagen, du machst augenblicklich alles richtig...☔️
... aach sooo? Regent es vielleicht? Ist es kalt? Und vielleicht sogar neblig...? 8)
Die ... Begeisterung, die wir beim Betrachten der Natur empfinden, ist eine Erinnerung an die Zeit, da wir Tiere, Bäume, Blumen und Erde waren ... das Wissen um unser Einssein mit allem, was die Zeit vor uns verborgen hält. Leo N. Tolstoi

Benutzeravatar
Caro
Profi
Profi
Beiträge: 1502
Registriert: 16 Mär 2007 16:17
Wohnort: München

Re: Hai Hype ?

Beitrag von Caro » 31 Okt 2013 19:10

Na, komm uns DU mal erst wieder heim :P

Liebe Grüße
Caro
Dr. Robert Hofrichter hat geschrieben:
RogerT hat geschrieben:Wenn ich hier in Bremen so aus dem Fenster schaue, muss ich sagen, du machst augenblicklich alles richtig...☔️
... aach sooo? Regent es vielleicht? Ist es kalt? Und vielleicht sogar neblig...? 8)
"Auch wenn es gelänge, die Tiere vor uns zu schützen, hätten wir nichts erreicht. Erst wenn es uns gelingt, die Tiere nicht mehr schützen zu müssen, sind wir am Ziel. Dann haben wir etwas verändert: UNS !" Zitat von Michael Aufhauser

Benutzeravatar
klimmingikto
Newbie
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 04 Nov 2013 10:16

Re: Hai Hype ?

Beitrag von klimmingikto » 05 Nov 2013 11:18

Ich denke gerade bei Wildtieren kann so ein Verhalten nie vorhergesagt werden. Ob die Tiere gefüttert oder angelockt wurden vorher, steht vll außer Frage. Auch als unerfahrene Schnorchlerin kann man bei der Begegnung mit einem Hai sicher einiges verkehrt machen, um beim Tier irrtümlich als Beutetier zu gelten.
Ich hoffe natürlich der Frau geht es gut. Aber da merkt man mal wieder, wie dringend notwendig eine verbreitete Aufklärung zu diesem Thema ist!
Grüßle
Familie steht über allem

Benutzeravatar
Helmut Wipplinger
Profi
Profi
Beiträge: 1424
Registriert: 23 Okt 2006 20:41
Wohnort: Wien

Re: Hai Hype ?

Beitrag von Helmut Wipplinger » 06 Nov 2013 14:07

aus unserer Erfahrung es gibt gewisse Faktoren, die die höchst(!) kleine Wahrscheinlichkeit eines Haiunfalles ein wenig erhöhen,
siehe zB hier:

http://www.sharkproject.org/haiothek/in ... menschen_3

inwieweit derartige Faktoren in o.a. Fall vorhanden waren, kann ich aus den vorliegenden Informationen schwer beurteilen

zB.: trübes Wasser, vielleicht hat ein Sportfischer in der Nähe geködert usw, usw....

Herzliche Grüße
Helmut
www.mare-mundi.org

Benutzeravatar
klimmingikto
Newbie
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 04 Nov 2013 10:16

Re: Hai Hype ?

Beitrag von klimmingikto » 07 Nov 2013 10:27

Stimmt.. da gibt es natürlich immer viele Faktoren, die bei so einem Unglück mit einspielen können. Das macht den Unfall natürlich nicht weniger tragisch :(
Familie steht über allem

Benutzeravatar
Caro
Profi
Profi
Beiträge: 1502
Registriert: 16 Mär 2007 16:17
Wohnort: München

Re: Hai Hype ?

Beitrag von Caro » 09 Nov 2013 19:37

Sorry, aber ich muss jetzt doch meinen Senf noch dazu geben ...

Ich hatte im Hinterkopf die Lagune einer maledivischen Ferieninsel, die voller Haie, Babyhaie und bis zu gut 1m Größe hat !!! Da wimmelt es davon ! Es sind Schwarzspitzenriffhaie.
Und in dieser Lagune plantschen ganze Familien von der Oma bis zu Kleinkind.
Also auch Leute, die keine Schnorchler oder auf "Expedition" sind.

Noch NIIIE ist da was passiert !!!!!

Es FÜTTERT aber auch keiner da ....
alle wollen in dem wunderbar türkisen Wasser nur BADEN und brauchen keinerlei "Herausforderung" ....
Auch die Tiere nicht. Die sind halt auch DA.

Liebe Grüße
Caro
"Auch wenn es gelänge, die Tiere vor uns zu schützen, hätten wir nichts erreicht. Erst wenn es uns gelingt, die Tiere nicht mehr schützen zu müssen, sind wir am Ziel. Dann haben wir etwas verändert: UNS !" Zitat von Michael Aufhauser

Antworten

Zurück zu „Haie - mare-mundi Aktivitäten“