Dank Sharkproject ist Billa “haifrei”. Danke an Billa!

Alles über die bedrohten und faszinierenden Räuber der Meere

Moderator:A-Team

Antworten
Benutzeravatar
mare-mundi Redaktion
Profi
Profi
Beiträge:815
Registriert:19 Feb 2011 13:27
Wohnort:Salzburg
Kontaktdaten:
Dank Sharkproject ist Billa “haifrei”. Danke an Billa!

Beitrag von mare-mundi Redaktion » 24 Jun 2011 09:35

Dank Sharkproject ist Billa “haifrei”. Danke an Billa!

Endlich gibt es mal was Positives zu berichten:

Bild

:up: :applaus:


Sharkproject Stop-Sales Kampagne

:arrow: http://www.sharkproject.org/Content.Nod ... gne.de.php

Bild

Aufruf zum „aktiven Informieren“!

Die Nachfrage nach Haiprodukten steigt weltweit dramatisch an. Nichts scheint die Ausrottung der Tiere noch aufhalten zu können. Haie werden derzeit um ein vielfaches schneller gefangen als sie sich vermehren können. Die meisten Arten erreichen erst nach vielen Jahren ihre Geschlechtsreife (Dornhai z.B. erst ab ca. 25 Jahren), wo sie dann in Abständen von zwei oder mehr Jahren nur wenige Nachkommen produzieren.

Viele Gründe um unsere Kampagne STOP SALES. Gestartet haben wir 2005 nach der Überreichung unseres Awards "Shark Enemy of the Year" an die damalige maledivische Regierung. Der Tourismusminister, dem den Preis auf der ITB in Berlin übergeben wurde, war nicht sehr amüsiert. Und er wehrte sich vehement. Seine Aussage war klar: Am Abend zuvor hatte er in Berlin in einem Lokal Haiflossensuppe bestellt und bekommen. Sein Argument: Wieso würde sein Land für das Fangen von Haien bestraft, wenn die Flossen dann in Deutschland landen. Nun kann man diese Argumentation natürlich unterschiedlich betrachten. Aber im Grunde hatte er recht. Wir haben keine moralische Berechtigung Länder wegen Haifang zu verurteilen, wenn der Fang dann nach Deutschland in den Handel geht. Das war der Start für "Stop Sales" - einer der weltweit erfolgreichsten Haischutzkampagen. Rund 8.000 Lebensmittelhändler, Imbissbetriebe, Restaurantes und Apotheken verzichteten seit 2005 auf den Verkauf von Haiprodukten. Darunter die Lebensmittelkette LIDL, die Deutsche Nordsee, die Metro und viele, viele mehr.
Aber immer noch gibt es noch viele Unternehmen, die mit Haiprodukten handeln und an der Vernichtung der Meere profitieren.

Wir müsseb weitermachen und wir dürfen nicht aufhören. STOP SALES wendet sich deshalb aktiv an alle Vermarkter von Haiprodukten, seien es Lebensmittelhändler, Pharmaunternehmen, Restaurants, Kosmetikfirmen, Lederverarbeiter, Souvenirhändler, Reiseunternehmen, Forschungsinstitute, Internet-Händler und alle die anderen, die in der einen oder anderen Form Haiprodukte vermarkten.

Wir zeigen hier in unserem transparenten STOP SALES-System: http://www.stop-sales.com/forum/index.php die Firmen und ihre Produkte auf. Danach informieren wir diese Unternehmen sachlich und bitten um den freiwilligen Verzicht dieser Handelsprodukte. Denn mit wenigen Ausnahmen verkaufen diese Firmen im Rahmen der geltenden Gesetze. Es ist nicht ungesetzlich, Haiprodukte breit zu vermarkten!

Bis die Gesetzgebung auf den die bevorstehende Ausrottung der Haie reagiert, ist es zu spät. Also reagieren wir zusammen mit hoffentlich Tausenden anderen - und das alles öffentlich im Internet. Der gesamte Schriftverkehr und natürlich die Entscheidung der betroffenen Unternehmen steht für alle Umweltinteressierten offen im Netz. Die Einstellung der betroffenen Unternehmen zum Haischutz wird damit öffentlich dokumentiert. Wir hoffen natürlich auf Verständnis und Umweltverantwortung dieser Firmen, denn nur verantwortliche Unternehmer zusammen mit verantwortlichen Verbrauchern können die Horrorvision eines Meeres ohne Haie noch verhindern. Die Gesetzgebung hinkt leider hinterher und wird zu spät kommen. Nur der sofortige Verzicht auf den Handel mit Haiprodukten kann die Haie noch retten.

Benutzeravatar
RogerT
Profi
Profi
Beiträge:304
Registriert:18 Nov 2008 12:41
Wohnort:Bremen
Kontaktdaten:

Re: Dank Sharkproject ist Billa “haifrei”. Danke an Billa!

Beitrag von RogerT » 24 Jun 2011 12:26

SUPER, einfach mal eine gute Nachricht... :shark:
Ein paar Reiseberichte und Bilder über und auch unter Wasser: http://www.toebert.de

Benutzeravatar
Caro
Profi
Profi
Beiträge:1502
Registriert:16 Mär 2007 16:17
Wohnort:München

Re: Dank Sharkproject ist Billa “haifrei”. Danke an Billa!

Beitrag von Caro » 24 Jun 2011 18:16

:up:
BRAVO !!!!!!

Liebe Grüße
Caro
"Auch wenn es gelänge, die Tiere vor uns zu schützen, hätten wir nichts erreicht. Erst wenn es uns gelingt, die Tiere nicht mehr schützen zu müssen, sind wir am Ziel. Dann haben wir etwas verändert: UNS !" Zitat von Michael Aufhauser

Antworten

Zurück zu „Haie - mare-mundi Aktivitäten“